800 Zuschauer kamen nach Borken

Benefizspiel zwischen Schalke und dem KSV: Olaf Thon war der Star

Schnell umringt: Autogramme von Ex-Schalke-Profi Olaf Thon waren begehrt. Foto: Zerhau

Borken. 800 Besucher schauten sich am Samstag das Benefizspiel zwischen den Traditionsmannschaften vom KSV Hessen Kassel und dem FC Schalke 04 an. Star an diesem Tag war Olaf Thon.

Die Zuschauer schauten aber nicht nur Fußball, sie machten auch bei der Tombola mit und spendeten. Denn das war der Zweck: Geld zu sammeln für den Mann, dessen Frau und Kinder vor wenigen Wochen beim Brand in Neuental-Zimmersrode ums Leben gekommen waren.

Voller Spannung wurde die Ankunft der Schalker erwartet. Da sich die Ankunft etwas verspätet hatte, meinten einige etwas spöttisch, der Bus sei womöglich nach Borken in Westfalen unterwegs. Aber dann kamen die Knappen doch im richtigen Borken an und wurden von den Fans frenetisch begrüßt. Kaum ausgestiegen, gab es die ersten Autogrammwünsche, die geduldig erfüllt wurden. Mittendrin der Liebling der Fangemeinde, der Ex-Schalke-Profi Olaf Thon, immer mit dem freundlich-schelmischen Grinsen im Gesicht.

Bei Kaffee und Kuchen nach dem Umziehen überreichte Bäcker- und Konditormeister Olaf Nolte aus Schwarzenborn eine Torte an Olaf Thon und Holger Brück (KSV Hessen Kassel) mit dem Vereinslogo und dem Namen von Michael Stephan, für den die Benefiz-Veranstaltung auf die Beine gestellt worden war.

Volles Haus im Blumenhainstadion: Viele Fans der Kult-Fußballer aus Gelsenkirchen waren zum Benefizspiel nach Borken gekommen und schauten ihren Stars von früher zu. Fotos: Zerhau

Michael Stephan war auch im Blumenhain-Stadion anwesend, wurde aber gut abgeschirmt. Er verfolgte gerührt, wie Neuentals Bürgermeister Kai Knöpper sagte, die gesamte Veranstaltung von oben aus der Sprecherkabine.

Während der beiden Fußballspiele der Frauenverbandsliga zwischen Großen-englis und Allendorf/Eder, das 4:3 für die Heimmannschaft endete, sowie dem Benefizspiel der beiden Traditionsmannschaften, die sich 3:3 trennten, wurden 1500 Tombola-Lose verkauft.

Am Rande der Veranstaltung überreichte VW-Vertrauensmann Peter Feddersen aus Baunatal eine mit Geldscheinen gefüllte Spendendose an Bürgermeister Kai Knöpper und Lisa Martin vom Haar-Werk Fritzlar hatte ebenfalls eine gefüllte Spendendose dabei.

Typische nordhessische Geschenke gab es vor dem Benefizspiel auch für die Mannschaften. Während für die Kasseler Kicker die Ahle Wurscht ein Begriff ist, müssen die Männer aus dem Ruhrpott erst eine Kostprobe nehmen, um die nordhessische Spezialität beurteilen zu können.

Von Peter Zerhau

Benefizspiel zwischen Schalke 04 und Hessen Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.