Seilspringen trifft Hip-Hop

Jede Menge Spaß beim Seilspringen und mehr: Die „Skipping Frogs“ aus Borken probierten in Frankreich alles mögliche aus, von Streetdance bis HipHop.

Die Borkener Rope Skipping-Gruppe war fünf Tage zu Gast bei französischen Streetdancern in der Partnergemeinde Haucourt-Moulain-St.Charles

Nach fünf tollen Tagen in der französischen Partnergemeinde von Kleinenglis, Haucourt-Moulain-St.Charles, sind die Mädchen der „Skipping Frogs“ vom Tuspo Borken wieder gut zu Hause angekommen.

Die Idee von Übungsleiterin Kerstin Gerber war es, Differenzen zu überwinden. Sprache sei beim Sport nur zweitrangig. Nachdem man sich am ersten Abend beim Grillen „beschnuppern“ konnte, ging es am nächsten Morgen mit dem Training los. Ob mit dem Einzelseil, zu zweit oder mit dem langen Seil, es wurde alles gezeigt und ausprobiert, und alle hatten ihren Spaß dabei.

Am Nachmittag wurde der Spieß dann rumgedreht: Die französischen Mädchen zeigten „Streetdance“, eine Mischung aus Hip Hop, Breakdance und Jazztanz. Ihre deutschen Gäste tanzten mit.

Die Gastfreundschaft in den Familien sei nicht zu überbieten gewesen, sagt Kerstin Gerber. Auch Kultur stand auf dem Programm bei einem Besuch in der Stadt Metz mit der Elisabeth-Kathedrale, anschließend freuten sich alle auf den Freizeitpark mit vielen Attraktionen. Der vorletzte Tag stand wieder im Zeichen von Rope Skipping und Streetdance. Es wurde geübt und einstudiert, zusammen und jeder für sich. Schließlich hatte man die Eltern, Freunde und den Bürgermeister am Abend eingeladen.

Abschluss-Show

Es war erstaunlich, was die Skipper und die Tänzer innerhalb so kurzer Zeit voneinander und miteinander gelernt hatten. Eine richtige kleine Abschlussshow war schließlich entstanden.

Beim Abschied war klar: Die Mädchen waren sich ohne große Worte schnell einig geworden, dass das Treffen zwar das erste, aber bestimmt nicht das letzte Mal stattgefunden habe. Spätestens nächstes Jahr heißt es wieder „Rope Skipping meets Streetdance“ oder auch: deutsche Freunde treffen französische Freunde. (ula)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.