Ein Buch macht Geschichte im Wald

Stadtbücherei Borken baut Lese-Stationen für Familien auf

 Zwei Frauen und ein Kind präsentieren ein Kinderbuch in einem Wald an einem Baumstumpf.
+
Sie bringen den Vorlesespaziergang im Advent auf den Weg. Initiatorin Nicole Pietzner mit Sohn Johannes auf dem Arm, Tom Pietzner (8) und Veronika Bruckner von der Borkener Stadtbücherei.

Eine Weihnachtsgeschichte soll für Eltern und Kinder auf einem Vorlesespaziergang quasi begehbar werden: Mit dieser Idee stieß Nicole Pietzner auf offene Ohren bei der Stadt. Ab dem 1. Advent bis Ende Dezember bringt die Stadtbücherei Borken unter Leitung von Veronika Bruckner nun diese Aktion auf den Weg und in den Borkener Stadtwald.

Entlang des 2,5 Kilometer langen Trimm-dich-Pfades im Stadtwald finden Familien den ganzen Dezember über an 13 Stationen zwei lamellierte Seiten aus dem Buch „Ein heimlicher Weihnachtsgast“ von Annette Amrhein und Sabine Straub. Diese Seiten können die Eltern vorlesen, größere Kinder auch selber lesen und am Ende des Weges stolz darauf sein, ein komplettes Buch weggeschmökert zu haben. Zudem waret am Ende des Weges auch noch eine kleine Aktion für die Kinder. Es ist also eine kleine literarische Schnitzeljagd, die man da im Borkener Stadtwald unternehmen kann und die Kinder und Eltern gleichermaßen unterhalten, anregen und bewegen soll. Und noch dazu in Coronazeiten draußen, mit viel Abstand und noch dazu wann und mit wem man will.

Nicole Pietzner hat damit eine ähnliche Aktion des Familienzentrums Schwalm-Eder aufgegriffen, nun wird es in ihrer Heimatstadt Borken umgesetzt. Veronika Bruckner, Leiterin der Borkener Stadtbücherei, war so angetan, dass sie nicht lange zögerte und zusagte.

Das Projekt hat viele Vorteile: Die Stationen befinden sich entlang eines asphaltierten Weges, auf dem es keinen Verkehr gibt, es bringt die ganze Familie in Schwung und macht zudem noch Lust auf mehr zum Lesen.

Außerdem: Jeder kann mitmachen, niemand muss sich anmelden und noch dazu ist es kostenlos. Einfach ab dem 1. Advent mit dem Auto auf den Parkplatz Stadtwald fahren, aussteigen, dem Weg folgen, Seiten finden und der Geschichte folgen. Und vielleicht, und das wäre das Allerbeste, wird das ein oder andere Kind so auch den Einsieg in die Welt der Bücher finden. buecherei@borken-hessen.de

Von Claudia Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.