Weihnachtsmarkt: Wetter macht Strich durch die Rechnung

Lichterglanz vor der Stadtkirche in Borken: Dort fand drei Tage lang der Weihnachtsmarkt statt. Das Wetter spielte aber leider nicht mit. Regen und Wind trübten die Stimmung. Fotos: Zerhau

Borken. Der Platz zwischen Stadtkirche, Bergbaumuseum und Rathaus in Borken erstrahlte am Wochenende zum Weihnachtsmarkt im Lichterglanz. Doch das Wetter spielte nicht mit.

Strahlende Gesichter. Bei Angelika Duensing und Daniel Yurdas leuchteten Augen und Geschenke.

Eigentlich war alles angerichtet für die Einstimmung auf das Weihnachtsfest - wenn, ja wenn das Wetter mitgespielt hätte. Am heftigsten traf es die Veranstalter am Freitag. Regen und starker Wind machten ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Nicht viel besser war es am Samstag, auch hier hielt das Wetter viele Besucher fern. Nur die Hartgesottenen machten einen Abstecher zum Marktplatz. Lediglich am Sonntag kam etwas mehr Freude auf. Dabei hatten die Stadt, der Unternehmerring Schwalm-Eder-West sowie der Gastronomie-Service Schreiner ein feines Programm zusammengestellt. Am Freitagabend konnten die Kinder ihre Wunschzettel beim Weihnachtsmann im extra eingerichteten Weihnachtspostamt Borken abgeben.

Wärmendes für Bauch und Hände. Das Foto zeigt von links Tim Will, Tamy Kruschinski, Lena und Dominik Bank.

Dazu gab es im Kulturzentrum „Altes Amtsgericht“ eine himmlische Anlaufstelle. Petra Landsberg stellte „Dresdner (B)Engel“ aus. Auf Bettdecken, Kissen, Bildern, Tassen, Dosen und Schirmen waren die himmlischen Boten zu sehen. Vorweihnachtliche Klänge mit den Bläserklassen, der Bläser AG und dem Schulchor der Gustav Heinemann-Schule bestimmten unter anderem den Samstag.

Feierlich ging es am Sonntag los mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche, musikalisch umrahmt vom Kirchenchor. Höhepunkt am Sonntag war die Ziehung der Lose der beliebten Borkener Weihnachtstombola. Hauptpreise waren hier ein Elektrofahrrad, ein LCD-Fernseher sowie ein Tablet-PC.

Musikalisch abgerundet wurde der Sonntag mit einem Konzert der Merci-Beats in der Stadtkirche. (zzp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.