Ein ganz besonderes Datum

Jacqueline und Janek aus Nassenerfurth heiraten am 20.02.2020

+
Schließen heute den Bund fürs Leben: Janek Lockemann und Jacqueline Nienhaus aus dem Borkener Stadtteil Nassenerfurth. 

Seit vier Jahren sind sie ein Paar – heute geben sie sich das Ja-Wort. Jacqueline Nienhaus und Janek Lockemann haben sich den 20.02.2020 für den wohl wichtigsten Tag ihres Lebens ausgesucht. „Ich wollte unbedingt ein besonderes Datum“, sagt die Braut.

Kennengelernt haben sich die beiden in einer Diskothek in Kassel. „Wir hatten damals beide eine wilde Zeit“, erinnert sich Janek Lockemann und seine Verlobte ergänzt: „Meine Freundin wollte mit seinem besten Freund tanzen und so musste ich mich mit ihm unterhalten.“

Am nächsten Tag beschlossen Janek Lockemann und sein Freund, seine neue Bekanntschaft in ihrer Mittagspause zu besuchen. „Sie war schüchtern wie ein Teenie“, sagt er und schmunzelt. Als die Mittagspause zu Ende war, fasste er sich ein Herz und küsste seinen Schwarm einfach. 

„Da war ich erst mal total überfordert“, sagt die 31-Jährige. „Ich hatte damals eine lange Beziehung hinter mir und eigentlich gesagt, dass ich nie heiraten werde, aber jetzt passiert es doch.“ Mit ihren beiden Freunden hat es übrigens nicht funktioniert, erzählen sie. „Die waren aus ihrer wilden Zeit noch nicht ganz raus.“

„Wir haben sofort gemerkt, dass es passt“

Dann ging beim heutigen Hochzeitspaar alles ganz schnell. „Wir haben sofort gemerkt, dass es passt“, sagt Jacqueline Nienhaus. Und so zogen sie nur wenig später zusammen. „Janek ist der einzige Mann, der mich runterholen kann“, sagt sie und ihr Partner ergänzt: „Sie ist manchmal sehr impulsiv.“ 

Auch die Entscheidung für den gemeinsamen Nachwuchs fiel schnell. „Als der Schwangerschaftstest positiv war, das war ein schöner Moment. Jacqueline wollte unbedingt ein Kind bevor sie 30 ist“, sagt der 25-Jährige. Sohn Colin wird in diesem Jahr drei. 

Die Geburt von Colin sei sehr schwer gewesen. „Aber als ich gesehen habe wie glücklich Janek war, als er unseren Sohn in den Armen gehalten hat, war ich so stolz“, erinnert sich die Braut.

Hochzeit findet im engsten Familienkreis statt

Im Jahr 2018, kurz vor Weihnachten, fasste Janek Lockemann, der bereits eine kurze Ehe hinter sich hatte, dann den Entschluss, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Heiligabend sollte es soweit sein. „Ich habe einen großen Karton genommen, bestimmt 50 mal 50, und darin ganz viele kleinere Kartons verstaut.“ 

Auf den letzten Kartons standen dann jeweils die Worte „willst“, „du“, „mich“, „heiraten?“. Ganz zum Schluss kam der Verlobungsring zum Vorschein. „So sind wir dann eine kleine Familie geworden“, sagt Jacqueline Niehaus freudestrahlend.

Die standesamtliche Hochzeit findet heute in Borken im engsten Familienkreis statt. Kirchlich soll dann im August, ebenfalls in Borken, geheiratet werden – mit einer großen Feier und 120 Gästen. Für die suchen sie derzeit noch einen passenden Ort.

Gute Vorzeichen für eine glückliche gemeinsame Zukunft

Statistisch gesehen gehen Ehen, die an solchen speziellen Daten geschlossen werden, zwar häufiger in die Brüche. Das wird dem jungen Borkener Paar aber nicht passieren, da sind sich beide sicher. 

Und das hängt auch in gewisser Weise mit dem Thema Statistik zusammen. „Bei allen, die in meiner Familie zum zweiten Mal geheiratet haben und ihren Nachnamen behalten haben, hat die Ehe gehalten“, sagt Janek Lockemann und lacht. Gute Vorzeichen für eine glückliche gemeinsame Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.