Homberg

Verheerender Brand in Lagerhalle: Besitzer versucht Feuer zu löschen und wird verletzt

In Homberg brennt aktuell eine Lagerhalle.
+
In Homberg brennt aktuell eine Lagerhalle.

Beim Brand einer Lagerhalle in Homberg waren 160 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Die Ermittlungen nach der Brandursache haben begonnen.

+++ 12.07.2021, 13.02 Uhr: Beim Brand in einer Lagerhalle am Homberger Kasernengelände am Sonntagabend (11.07.2021) wurde ein Mensch verletzt: Der Besitzer der Garage, in der das Feuer ausgebrochen war, hatte vergeblich versucht, selbst die Flammen zu löschen, bevor die Feuerwehr eintraf. Während der Löscharbeiten habe sich der Mann am Rettungswagen gemeldet. Da sich sein Zustand verschlechterte, wurde ein Notarzt alarmiert, der Mann in eine Klinik gebracht.

Der Brand war am Sonntag gegen 17.50 Uhr nahe des Brennholzhofes an der Friedrich-Kramer-Straße in einer Garage ausgebrochen, die vermutlich auch als Autowerkstatt genutzt wurde, berichtet Hombergs Stadtbrandinspektor Jörg Rohde. Fatal für die Feuerwehrleute sei die Tatsache gewesen, dass anfangs niemand gewusst habe, dass sich 1000 Liter Diesel in der Halle befanden: Der Mieter hatte beim Eintreffen der Wehr „von einem Kanister Sprit und einigen Gasflaschen“ gesprochen, die dort gelagert seien. „Es war ein böses Erwachen für die Einsatzkräfte“, sagt Rohde.

Verherrender Brand in Lagerhalle: Hitze lässt Stahlcontainer wegschmelzen

Der Treibstoff war in einem großen Plastiktank gelagert, der aber durch die große Hitzeentwicklung rasch weggeschmolzen war. Der Diesel floss aus und entzündete sich. Das Feuer war weithin zu sehen: Dichte schwarze Rauchwolken stiegen von der Halle auf, in der auch Reifen und Fahrzeuge brannten. Ein Wohnmobil, zwei Anhänger und zwei Autos brannten aus. Die Hitzeentwicklung war so extrem, dass sogar ein großer Stahlcontainer wegschmolz, die dichten Rauchwolken pulsierten geradezu. Es habe die Gefahr von Explosionen bestanden, berichtet Rohde.

Deshalb war auch die Zahl der Helfer ungewöhnlich hoch: 160 Einsatzkräfte der Feuerwehren Homberg, Fritzlar, Schwalmstadt, des THWs, der Malteser, der Polizei und Sanitäter waren im Einsatz. Bereits am frühen Montagmorgen (12.07.2021) hatte der Brandursachenermittler der Polizei die Arbeit aufgenommen, die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei hatte in der Nacht zu Montag die ausgebrannte Halle überwacht, um sicherzugehen, dass sich niemand dort zu schaffen macht.

Lagerhalle steht in Brand: Polizei aus Homberg an Einsatzort eingetroffen

+++ 19.50 Uhr: Inzwischen sind auch die Beamten der Polizei Homberg im Einsatz. Die Lagerhalle auf dem Gelände der ehemaligen Dörnberg-Kaserne brennt weiterhin in voller Ausdehnung.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, ist die Kreisstraße 36 aufgrund der Löscharbeiten zwischen Homberg/Efze und Wassmuthshausen voll gesperrt. Zudem werden Anwohner gebeten in der Region Türen und Fenster geschlossen zu halten. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden.

Lagerhalle in Brand: Riesige Rauchwolke bildet sich über Homberg

In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand.
In Homberg steht eine Lagerhalle in Vollbrand. © Claudia Brandau

Brand in Homberg: 1000 Liter Diesel-Kraftstoff ausgelaufen

+++ 19.30 Uhr: Noch immer versucht die Feuerwehr den Brand in der Lagerhalle in Homberg unter Kontrolle zu bringen. Inzwischen wurden auch die Einsatzkräfte aus Fritzlar und Schwalmstadt angefordert.

Zudem sind rund 1000 Liter Diesel-Kraftstoff ausgelaufen. Damit habe die Feuerwehr zunächst nicht gerechnet. Bei der Alarmierung gingen die Einsatzkräfte von einigen Kanistern aus. Auch zahlreiche Reifen der Autowerkstatt sind in dem Feuer verbrannt.

Die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes erschwert zusätzlich die Löscharbeiten. Ohnehin gestaltet sich die Wasserversorgung auf dem ehemaligen Kasernen-Gelände schwierig.

Brand in Homberg: Löschangriff der Feuerwehr zunächst abgebrochen

Update vom Sonntag, 11.07.2021, 18.58 Uhr: Die Lagerhalle in der Nähe der ehemaligen Dörnberg-Kaserne in Homberg steht mittlerweile in Vollbrand. Dutzende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Eine riesige Rauchwolke bildet sich über der Stadt.

Neben Oldtimern und Wohnmobilen befindet sich auch eine Autowerkstatt in der Halle. Dort sind unter anderem Reifen und Gasflaschen gelagert. Einen Innen-Löschangriff musste die Feuerwehr aufgrund der Gefahrenlage zunächst abbrechen. Ebenfalls im Einsatz sind Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar sowie Stadtbrandinspektor Jörg Rohde. Zudem wurde ein großes Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Fritzlar angefordert.

Auch die Besitzer der gelagerten Fahrzeuge sind vor Ort und beobachten das Geschehen.

Die Feuerwehr versucht das Feuer zu löschen.

Brand in Lagerhalle: Dunkle Rauchwolke zieht über Homberg

Erstmeldung vom Sonntag, 11.07.2021: Homberg – Eine Lagerhalle in der Hans-Scholl-Straße in Homberg (Efze) brennt am Sonntagabend (11.07.2021) lichterloh. Darin sind unter anderem Oldtimer und Wohnmobile untergestellt.

Die Feuerwehr versucht derzeit den Brand unter Kontrolle zu bringen. Derweil hat sich über der Stadt eine riesige Rauchwolke gebildet. (Claudia Brandau und Karolin Schaefer)

Auch auf der A7 gab es vor Kurzem einen Brand. Erst verlor ein Auto an Leistung, dann schlugen Flammen aus dem Motorraum. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.