Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an

Corona-Ampel im Schwalm-Eder-Kreis steht kurz vor Rot - neue Einschränkungen drohen

Mann in Schutzkleidung hat einen Corona-Abstrich in der Hand.
+
Im Schwalm-Eder-Kreis steigt die Zahl der Covid-19-Infizieren weiter.

Die Zahl der Neuinfektionen im Schwalm-Eder-Kreis steigen weiter. 17 neue Fälle wurden im Landkreis registriert und die Inzidenz kletterte somit auf 48,33. Ab einem Wert von 50 gilt eine neue Allgemeinverfügung.

17 Neuinfektionen und somit aktuell 148 Coronafälle gibt es im Landkreis. In den vergangenen sieben Tagen haben sich im Schwalm-Eder-Kreis somit 87 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – die Inzidenz steigt somit auf 48,33 und liegt somit knapp unter der nächsten Stufe von 50 auf der Corona-Ampel. „Sollten wir eine Inzidenz von 50 erreichen, wird es neue Allgemeinverfügungen mit weiteren Maßnahmen und Einschränkungen geben“, sagt Kreis-Sprecher Stephan Bürger im HNA-Gespräch. Und weiter: „Wir haben große Sorgen, was die Entwicklung des Infektionsgeschehens angeht, es ist sehr dynamisch.“

Auch gestern standen noch über 150 Testergebnisse aus. Grund dafür sei, dass die Labore am Limit ihrer Belastbarkeit seien und es jetzt wieder länger dauere, bis die Ergebnisse der Testungen vorlägen. Denn die Anzahl der Tests habe sich auch im Schwalm-Eder-Kreis deutlich erhöht. Von 40 bis 50 Corona-Tests täglich sei man innerhalb kürzester Zeit nun bei bis zu 80 Tests am Tag angelangt. Hinzu kämen noch die Tests, die in den Arztpraxen, unabhängig von den Zentren, gemacht würden.

Der Landkreis hat jetzt auch die Coronafälle und die -entwicklung nach den drei Kreisteilen ausgewiesen:

Fritzlar-Homberg: 55 aktuelle infizierte Personen, 375 Fälle insgesamt, 296 aus Isolation entlassen, 24 Menschen sind mit dem Coronavirus verstorben.

Ziegenhain: 68 aktuell infizierte Personen, 310 Fälle insgesamt, 229 aus Isolation entlassen, 13 Verstorbene.

Melsungen: 24 aktuell infizierte Personen, 167 Fälle insgesamt, 141 aus Isolation entlassen, zwei Menschen sind mit dem Coronavirus verstorben. (Maja Yüce)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.