Corona-Pandemie

Corona im Schwalm-Eder-Kreis: Hohe Fallzahlen bringen Testlabore ans Limit

Testauswertung im Labor
+
Im Schwalm-Eder-Kreis sind immer mehr Einrichtungen vom Coronavirus betroffen. (Symbolbild)

Die Corona-Neuinfektionen im Schwalm-Eder-Kreis steigen. Viele Schulen, Kliniken und Kitas sind betroffen. Auch Testlabore erreichen ihr Limit.

Update vom Donnerstag, 05.11.2020, 11.20 Uhr: 24 Corona-Neuinfektionen verzeichnete das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch, 04.11.2020, im Schwalm-Eder-Kreis. Derzeit sind somit 223 Menschen an dem Coronavirus erkrankt – 164 von ihnen infizierten sich innerhalb der vergangenen sieben Tage (Inzidenz: 91,11).

Die hohen Fallzahlen bringen die Testlabore und auch die Kontaktpersonennachverfolgung des Kreises ans Limit. Seit Beginn der Corona-Krise im März erkrankten 1086 Menschen im Landkreis an dem Virus. In diesem Zeitraum sind 41 Menschen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die Corona hatten, mit dem Virus verstorben.

Corona im Schwalm-Eder-Kreis: Infektionen in Schulen, Kitas und Kliniken

Erstmeldung vom 03.11.2020: Schwalm-Eder-Kreis - Im Landkreis gibt es derzeit in insgesamt 13 Schulen, sechs Kliniken und Jugendhilfeeinrichtungen sowie drei Kindertagesstätten Corona-Fälle, so die Kreisverwaltung auf HNA-Anfrage. In allen Einrichtungen gebe es aber bisher kein größeres Infektionsgeschehen, so Kreissprecher Stephan Bürger.

Um welche Einrichtungen es sich im Detail handelt, sagt der Landkreis nicht. Grund: „Ich bitte um Verständnis, dass wir die Einrichtungen nicht einzeln aufführen. Das würde bei der Anzahl unübersichtlich werden. Zudem ergibt sich durch Beendigung von Isolationen und Quarantänen täglich eine Veränderung in dieser Aufzeichnung“, so Bürger. Derzeit sind 1039 Personen im Kreis in häuslicher Quarantäne.

Coronavirus im Schwalm-Eder-Kreis: Neue Quarantäneregeln gelten ab sofort

„Das Land Hessen hat eine neue Regel für die Quarantäne erlassen. Ab sofort müssen sich Personen, die in häuslicher Gemeinschaft mit einer positiv getesteten Person leben, ohne Bescheid des Gesundheitsamtes eigenständig in eine 14-tägige Quarantäne begeben“, so Landrat Winfried Becker. Es sei sehr wichtig, dass diese neue Regel bekannt gemacht wird und sich die Menschen im Landkreis daran halten, betont er.

Corona im Schwalm-Eder-Kreis: Inzidenzwert überschreitet höchste Warnstufe

Bereits am Wochenende hat der Inzidenzwert die fünfte und somit höchste Corona-Warnstufe von 75 überschritten. Im Eskalationskonzept des Landes heißt es für diesen Fall, dass der Planungsstab Covid-19 des Hessischen Sozialministeriums die Steuerung der medizinischen Lage übernimmt.

Was das konkret bedeute, könne man aber noch nicht sagen, so Bürger. „Bereits seit der Überschreitung der Inzidenz von 50 berichten wir regelmäßig an unsere angrenzenden Nachbarlandkreise und das Hessische Sozialministerium mit einem Lagebericht.“ Seitens des Ministeriums seien aber seit dem Überschreiten der Inzidenz von 75 noch keine weiteren Regelungen an die Kreisverwaltung herangetragen worden. Aktuell liegt die Inzidenz bei 97,22. (Maja Yüce)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.