Landkreis veröffentlicht Daten

Coronazahlen jetzt im Detail: So viele Infizierte gibt es in Ihrem Ort im Schwalm-Eder-Kreis

Infektionsgeschehen kreisweit: Der Landkreis veröffentlicht ab heute die Anzahl der Infizierten auf Gemeindeebene.
+
Infektionsgeschehen kreisweit: Der Landkreis veröffentlicht ab heute die Anzahl der Infizierten auf Gemeindeebene.

Schwalm-Eder – Der Landkreis wird ab heute wöchentlich die Coronafallzahlen auf Gemeindeebene veröffentlichen. Die auf die Städte und Gemeinden heruntergebrochenen Zahlen wurden bisher aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht öffentlich bekannt gegeben.

„Seit Ausbruch der Coronapandemie werden im Schwalm-Eder-Kreis Daten rund um das Infektionsgeschehen ausgewertet“, heißt es dazu von Kreissprecher Stephan Bürger. Dabei handele es sich vielfach um vertrauliche und besonders geschützte Gesundheitsdaten Betroffener. Diese Daten dienten dem Gesundheitsamt sowie dem regelmäßig tagenden Krisenstab des Landkreises zur Bewertung der Lage. So könnten angemessene und notwendige Schritte zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus im Landkreis veranlasst werden.

„Wir haben die Infektionszahlen in den Städten und Gemeinden bisher nicht öffentlich gemacht, weil wir unsere Verantwortung in Bezug auf den Schutz von vertraulichen Gesundheitsdaten der infizierten Einwohner unseres Kreises sehr ernst nehmen“, sagt Bürger weiter. Man sehe die Gefahr der Missdeutung und Verharmlosung.

Der Landkreis stellt die Zahlen aber dennoch zur Verfügung: „Inzwischen haben wir in allen Kommunen des Landkreises infizierte Personen. Uns liegen allerdings Berichte vor, wo Menschen infolge einer bekannten Infektion stigmatisiert wurden.“

Der Landkreis erinnert in diesem Zusammenhang an die Berichterstattung der HNA zum Ausbruch im Alten-und Pflegeheim Blumenhain in Borken. Dort war es nach Massentests zu Ausgrenzungen und Anfeindungen von Betroffenen gekommen. „Wir haben selbstverständlich wahrgenommen, dass die Menschen ein sehr hohes Informationsbedürfnis zu allen Vorgängen rund um die Corona-Pandemie haben. Das begrüßen wir. Wir wollen auf keinen Fall den Eindruck erwecken, als hielten wir diese Informationen zurück.“

Von Beginn der Corona-Pandemie an, sei der Landkreis sehr darauf bedacht gewesen, die wichtigsten Informationen über die Öffentlichkeits- und Pressearbeit so transparent wie möglich darzustellen.

Insbesondere die Medien stünden jetzt in Pflicht, verantwortungsbewusst mit den Daten umzugehen, sagt Dr. Nils Gaebel vom Büro des hessischen Beauftragten für Datenschutz. Es sei immer eine Interessensabwägung, die vorgenommen werde. Aus seiner Sicht gebe es aktuell nichts zu beanstanden.

Landkreis und HNA veröffentlichen die Zahlen jeweils freitags online. (Von Damai Dewert)

Zahlen in der Übersicht (erste Zahl: Fälle insgesamt, zweite Zahl: aktuell Infizierte)

Bad Zwesten

6

3

Borken (Hessen)

102

27

Edermünde

56

9

Felsberg

99

25

Frielendorf

49

5

Fritzlar

60

12

Gilserberg

30

8

Gudensberg

140

18

Guxhagen

28

10

Homberg

162

70

Jesberg

19

0

Knüllwald

15

5

Körle

2

0

Malsfeld

17

1

Melsungen

80

12

Morschen

10

1

Neuental

11

3

Neukirchen

52

8

Niedenstein

38

10

Oberaula

15

3

Ottrau

11

0

Schrecksbach

18

6

Schwalmstadt

238

47

Schwarzenborn

1

1

Spangenberg

11

1

Wabern

34

11

Willingshausen

46

17

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.