Kasseler Straße weiter gesperrt

Die Asphaltschicht ist der letzte Schritt: Ziegenhainer Straße in Homberg ab Montag wieder frei

Michael Möller und seine Kollegen tragen die letzte Asphaltschicht an der Ziegenhainer Straße in Homberg auf.
+
Michael Möller und seine Kollegen tragen die letzte Asphaltschicht an der Ziegenhainer Straße in Homberg auf.

Die Ziegenhainer Straße in Homberg wird ab Montag wieder für den Verkehr freigegeben. Zuletzt musste nur noch der Asphalt aufgetragen werden. Die Kasseler Straße bleibt hingegen noch einige Wochen gesperrt.

Homberg – Laut und heiß. Diese Worte beschreiben die Arbeiten, die am Freitag an der Ziegenhainer Straße erledigt wurden, wohl am besten. Ein Asphaltfertiger und eine große Walze ratterten vormittags um die Wette und hinterließen eine dampfende Schicht. Es ist der letzte Schritt, der notwendig war, um die Straße ab Montagmittag wieder für den Verkehr freizugeben. Planer Michael Schmoll-Feller vom Büro Unger Ingenieure erklärt, was bereits passiert ist und was jetzt noch ansteht.

Die Asphalttragschicht wurde schon am Montag aufgetragen. Zwei Tage später folgte die Binderschicht, gestern kümmerten sich die Arbeiter um die Deckschicht. Während die unteren Schichten später das Gewicht der Fahrzeuge tragen sollen, ist die letzte Masse eine Verschleißschicht, erklärt Schmoll-Feller. Sie ist direkt in Berührung mit der Witterung und den Reifen. Der Asphaltfertiger gibt mit seiner Bohle die Richtung des Asphalts vor. „Eine Straße hat immer einen kleinen Huppel, damit das Wasser rechts und links abfließen kann“, so der Planer.

„Die Schichten sind etwa 180 Grad heiß, wenn sie aufgetragen werden.“ Das ganze Wochenende muss die Ziegenhainer Straße demnach abkühlen. Laut Schmoll-Feller steht am Montag eine Teilabnahme der Straße an, ab 9 Uhr werden die Schilder umgebaut, ab Mittag soll dann freie Fahrt sein.

Zumindest ein Teil der Großbaustelle rund um die Homberger Drehscheibe ist damit in den letzten Zügen. „Mitte Oktober kommt dann noch die Bepflanzung“, sagt Schmoll-Feller. Außerdem stehen am angrenzenden Bindeweg Veränderungen am Gehweg an. Dort fehlen bislang auch noch die Anschlüsse.

Auf Einschränkungen müssen sich Autofahrer allerdings weiterhin an der Kasseler Straße einstellen. Diese bleibt vorerst gesperrt. Das Ende aller Arbeiten ist nach Angaben des Planers für Ende November vorgesehen. „An der Kasseler Straße wird in etwa 14 Tagen der Gehweg auf Seiten des Einkaufszentrums fertig sein“, sagt er. Fußgänger werden diesen dann nutzen können, gearbeitet wird anschließend auf der gegenüberliegenden Seite.

Alles, was unter der Erde verlegt werden musste, ist auch an der Kasseler Straße schon länger an Ort und Stelle. Arbeiten an der Oberfläche stehen noch aus. „Die Jungs hier machen das super“, sagt Schmoll-Feller. Rund 20 Männer sind im Bereich der Drehscheibe tätig. Sie schaufeln, glätten, verlegen, tragen auf und steuern die Maschinen.

Für ein Problem hatte in den vergangenen Wochen die Umleitung gesorgt, die Autofahrer wegen der Sperrung in Richtung Innenstadt nehmen mussten. Der Weg außenrum über die Bundesstraße war offenbar vielen zu weit. Vor allem Ortskundige waren durch die angrenzenden Straßen gefahren und hatten so zeitweise für Chaos an der Kreuzung zur Mühlhäuser Straße gesorgt.

Daraufhin ist die Verkehrsführung geändert worden. Unter anderem können Autofahrer, die aus Richtung Stellbergsweg kommen, nur noch nach Mühlhausen abbiegen und nicht mehr nach links die Kasseler Straße befahren. „Dadurch läuft es jetzt besser“, sagt Schmoll-Feller. Das Benutzen von Schleichwegen vollkommen zu verhindern, sei jedoch schwierig. (Daria Neu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.