Edertaler Michaelismarkt mit Gewerbeschau

Drei erlebnisreiche Tage

+
Fahrgeschäfte: Traditionell gibt es für alle Altersklassen viel zu bestaunen und zu erleben.

Alle zwei Jahre findet in Edertal-Bergheim im September der Edertaler Michaelismarkt mit großer Gewerbeschau statt. Vom 18. bis 20. September sind zahlreiche Aktionen auf den beiden Veranstaltungsplätzen an der Eder geplant.

Auftakt der dreitägigen Veranstaltung bildet der Seniorennachmittag am Freitag, 18. September, um 14.30 Uhr, in der Markthalle, zu dem die Gemeinde Edertal alle Seniorinnen und Senioren ab 75 Jahren einlädt. Musikalisch wird das Programm in diesem Jahr vom „Duo Highlights“ aus Bad Wildungen umrahmt. Gesellige Stunden bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen sind garantiert. Der Seniorennachmittag endet um 17 Uhr. Der Michaelismarkt-Abend in der Festhalle steht unter dem Motto „Hüttengaudi“.

Bauernmarkt

Am Samstag, 19. September, eröffnet um 10 Uhr der Bauernmarkt auf der Festplatzseite seine Stände. Die Landfrauen bieten Spezialitäten an, es gibt Händler mit Käse- und Brotspezialitäten, Likören, hausgemachten Gelees und Marmeladen, Müsli, Honig und Honigprodukten. Handgestrickte Strümpfe, diverse Bastelartikel, Dekorationen für Balkon und Garten – es gibt viel zu entdecken. Ebenfalls auf dem Festplatz: Stände mit Crêpes, Süßwaren, Deftiges vom Grill und vieles mehr. Am Samstagabend heizt die Band „Sixpash“ in der Markthalle ab 21 Uhr dem Publikum ein. Anstatt eines Feuerwerks illuminiert in diesem Jahr eine aufwändige LED-Technik das gesamte Festgelände, die Eder und das Gewerbeschaugelände.

Gewerbeschau

Download PDF der Sonderseite "Edertaler Michaelismarkt mit Gewerbeschau"

Die Interessengemeinschaft Edertaler Gewerbetreibende (IEG) bietet in diesem Jahr wieder eine interessante, große Gewerbeschau. In zwei Ausstellerzelten und auf dem Außengelände präsentieren sich mehr als 60 heimische Firmen. Die Ausstellung wird am Samstag, 19. September, um 11 Uhr eröffnet.

Zahlreiche Unternehmen aus Edertal, aber auch aus den Nachbarstädten Bad Wildungen und Fritzlar präsentieren sich und informieren über ihre Produkte und Leistungen. In den Ausstellerzelten und auf dem Außengelände gibt es zum Beispiel Landschaftsarchitektur, Banken, Ofenbauer, die regionalen Verlage, Raumgestaltung, Sanitär- und Heizungsfirmen, Architekten und Fahrradbetriebe. Die regionalen Autohäuser präsentieren neueste Automodelle. Vor Ort gibt es ebenfalls Informationen über Bauelemente-Vertrieb, Tischlereien, das Elektrohandwerk, Metall- und Heizungsbauer, Bagger- und Erdbaubetrieb und das holzverarbeitende Gewerbe.

Die Ausstellungspalette wird ergänzt durch Firmen der Druck/Medienbranche, Multimedia- sowie Event- und Medientechnik, Werbung, Sanitätshausartikel, Sehstudio und Nähstube. Die im Landkreis aktive Städtereinigungsfirma informiert ebenso wie Hygieneservice- und Raumpflegefirmen. Der Bad Wildunger Handballverein „Vipers“ wird auch mit einem Stand vertreten sein. Eine Abordnung der Bundeswehr Fritzlar ist mit technischem Gerät zu Gast und informiert über Aufgaben und Berufsmöglichkeiten.

Feuerwehr und THW

Für die jüngsten Besucher ist eine Kinderspielecke eingerichtet. Es werden historische Traktoren und Landmaschinen vorgestellt, die mit viel Liebe zum Detail instandgehalten werden. Aber es gibt noch mehr: Die Freiwillige Feuerwehr Edertal steht brandschutztechnisch Rede und Antwort, stellt ihre Ausrüstung vor und demonstriert Einsatzmöglichkeiten ihrer Gerätschaft. Das THW steht mit einem Fahrzeug auf dem Außengelände und führt mit Kindern eine Kisten-Kletter-Aktion durch.

Edertal aus der Luft zu sehen ist ein besonderes Erlebnis. Die IEG hat auch diesmal wieder Hubschrauberrundflüge organisiert.

Polit-Talk

Am Sonntag, 20. September, ab 10.30 Uhr, tritt der Shanty-Chor auf, anschließend folgt ein Polit-Talk mit dem Regierungspräsidenten und gebürtigen Anraffer Dr. Walter Lübcke, dem Landrat Dr. Reinhard Kubat, den Bürgermeistern und Wolfgang Grupp (Trigema) auf der Aktionsbühne. Die Moderation übernimmt Herr Hahne.

Auf dem Festplatz gegenüber nehmen Schausteller und Händler ihren Betrieb auf, der Bauernmarkt hat ab 10 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr startet schließlich der Festzug durch Bergheims Straßen. Musikalisch wird er von der Dorfkapelle aus Edertal-Wellen und dem Spielmanns- und Fanfarenzug 1953 aus Fritzlar begleitet. Die schönsten Motive werden in der Festhalle um 16 Uhr prämiert. Den Teilnehmern winken Start- und Prämierungsgelder. (nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.