Besse feiert 500. Geburtstag des Kirchturms

+
Festschrift und Puzzle zum Geburtstag: (von links) Dekan i.R. Dr. Helmut Umbach, Pfarrer Kristof Weisheit und Kirchenvorstand Heinz Dieter Siebert präsentieren die Jubiläumsausgaben.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, ebenso das Jubiläumsjahr in Besse. Doch so ganz sang- und klanglos soll es nun auch nicht enden. So wird nach der 1200-Jahr-Feier im Sommer am Sonntag, 3. Dezember, der 500. Geburtstag des Kirchturms mit einem Festgottesdienst gefeiert.

Besse. Für 14 Uhr lädt die evangelische Kirchengemeinde um Pfarrer Kristof Weisheit zum Gottesdienst ein, bei dem Pröbstin Sabine Kropf-Brandau die Festpredigt halten wird.

Im Gottesdienst soll unter anderem daran erinnert werden, dass dieser Turm mit seinen dicken Wänden im Mittelalter die Fluchtburg für die Bevölkerung war, wie Dekan i.R. Dr. Helmut Umbach sagte. Umbach erklärte, dass auch das Kirchenschiff auf eine 300-jährige Vergangenheit zurückblicken kann, wie an der Pforte von 1717 zu sehen ist. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die evangelische Kirchengemeinde Besse zum gemütlichen Adventsmarkt rund um die Kirche auf dem in den vergangenen zwei Jahren umgestalteten Kirchplatz ein.

Nach dem Gottesdienst können die Festschriften „1200 Jahre Besse 500 Jahre Kirchturm - Spurensuche“ mit der abgedruckten Festansprache von Dr. Helmut Umbach von der 1200-Jahr-Feier und Besser Motiven für drei Euro erworben werden. Dazu hat die Kirchengemeinde ein Puzzle mit der Ortsansicht von Besse mit dem Kirchturm als Blickfang anfertigen lassen, das für 25 Euro erhältlich ist. Der Reinerlös aus dem Verkauf ist für die weitere Außengestaltung vorgesehen.

Informationen gibt es auf www.kirchenkreis-fritzlar-homberg.de.

Spendenkonto: IBAN: DE54520626010005901600 VR Partnerbank Chattengau-Schwalm-Eder, Zugunsten: Besser Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.