Serie „Jahresausblick“

Edermünde: Die Umsetzung vieler Projekte schreitet voran

Es hat sich viel getan: Die Fundamentplatte der neuen Kita in Grifte beginnt bei dem rosafarbenen Streifen. Darauf links der Aufzugschacht und dahinter die Schalung für die betonierte Brandschutzwand.
+
Es hat sich viel getan: Die Fundamentplatte der neuen Kita in Grifte beginnt bei dem rosafarbenen Streifen. Darauf links der Aufzugschacht und dahinter die Schalung für die betonierte Brandschutzwand.

Auch abseits der Corona-Pandemie stehen in den Kommunen wichtige Projekte und Themen an. Wir geben einen Überblick. Heute: Edermünde.

Edermünde – Edermünde hat 2021 einiges vor, die Gemeindeverwaltung sei gut ausgelastet. Von den zahlreichen Projekten sollen die Bürger profitieren.

Jahresausblick Edermünde: Politik - das steht an

Gespannt blicken die Edermünder der Kommunalwahl im März entgegen. Fünf Listen wurden aufgestellt. Die Einwohner können zwischen SPD, CDU, FWG, Grüne und der neu gegründeten Bürgerliste wählen.

Das ist nicht alles: Umstritten ist in der Gemeinde, dass der Discounter Lidl ein neues Logistikzentrum bauen möchte. Höchstwahrscheinlich wird es dazu einen Bürgerentscheid geben, so Bürgermeister Thomas Petrich. SPD, Grüne und FWG hätten sich dafür ausgesprochen. Dieser werde jedoch nicht mit der Kommunalwahl, sondern entweder im Sommer oder in Verbindung mit der Bundestagswahl im Herbst stattfinden.

Jahresausblick Edermünde: Neue Baugebiete

In Grifte und Besse sollen neue Baugebiete entstehen. Im Langen Gewende in Grifte sowie neben dem Kita-Neubau in Besse.

Jahresausblick Edermünde: Glasfaserausbau kommt

Edermünde wird an das Glasfasernetz angeschlossen. Weit mehr als 40 Prozent der Einwohner haben bereits einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser unterzeichnet, so Petrich. Die Standorte für die Verteilerkästen seien auch bereits geklärt.

Jahresausblick Edermünde: Gemeindeleben

Edermünde ist eine der Karnevalshochburgen in Nordhessen. Doch in diesem Jahr haben die Vereine ihre Veranstaltungen abgesagt. Und auch auf die Feiern des TSV Besse wirkt sich die Corona-Pandemie aus. Der Verein begeistert seit nun 125 Jahren die Edermünder für unterschiedliche Sportarten. Das geplante große Fest im Sommer ist bereits abgesagt.

Doch es gibt auch Grund zur Vorfreude: Auch in diesem Jahr möchte die Gemeinde das Freibad Holzhausen/Hahn ab Mai wieder öffnen. Die Gestaltung des Mehrgenerationenspielplatzes in Besse ist so gut wie abgeschlossen. Neu hinzukommen noch Calisthenics-Geräte, an denen beispielsweise Klimmzüge gemacht werden können.

Im Vordergrund zu sehen: der neue Parcours, dahinter der Kletterfels aus Beton. Im Hintergrund ist die Baustelle für den Kita-Neubau in Besse.

In Haldorf hingegen werden die Arbeitsgruppen von der Corona-Pandemie in der Umsetzung ihrer Pläne für den Mehrgenerationenspielplatz gehindert. Doch: 2021 soll es weitergehen.

Jahresausblick Edermünde: Bauvorhaben

Die Errichtung der Kita-Neubauten in Grifte und Besse schreitet voran. Zwei Millionen fließen laut Petrich allein in die technische Ausstattung der Gebäude. 2022 sollen die Kitas fertiggestellt werden.

Der Umbau des Feuerwehrhauses Holzhausen/Hahn steht an – Männer und Frauen sollen getrennte Umkleidekabinen bekommen.

Auch bei den Radwegen wird einiges passieren. So werden der Ederradweg von Grifte nach Wolfershausen und die Abschnitte des Hessischen Radschnellwegs zwischen Baunatal und Fritzlar im Gemarkungsbereich von Edermünde ausgebaut. Auch die Erneuerung des Rad- und Gehwegs zwischen Grifte und Haldorf soll anlaufen.

Was passiert mit dem DGH in Haldorf?

Das älteste hessische Dorfgemeinschaftshaus steht in Haldorf: Dieses Jahr soll entschieden werden, ob es saniert wird, oder ab es einen Neubau gibt.

In Haldorf steht auch das älteste Dorfgemeinschaftshaus Hessens. „Da hängen viele Emotionen dran“, sagt Petrich. Nun muss entschieden werden: Wird es saniert und barrierefrei? Oder gibt es einen Neubau? Auf einer Bürgerversammlung sollen die Einwohner mitbestimmen.

An der Teichstraße in Besse sollen drei Gebäude mit 35 modernen, barrierefreien, günstigen Miet- und Eigentumswohnungen für je ein bis zwei Menschen errichtet werden. Der Bebauungsplan soll im Frühjahr 2021 festgestellt werden.

Jahresausblick Edermünde: Höfe in Grifte und Besse

Was die Hofreite Werner in Grifte angeht, will die Gemeinde mit einer Investorenfamilie und der Diakoniestation Fulda-Eder ein Multifunktionszentrum schaffen. Tagespflegeplätze könnten dort unter anderem mit einem Gemeinschaftshaus und einer Bücherei zusammengeführt werden. Die Umsetzung des Projekts soll 2021 beginnen.

Die Pläne für den Hof Berninger in der Dorfmitte von Besse sollen konkretisiert werden. Hier eilt es allerdings nicht, denn die einstige Eigentümerin hat ein lebenslanges Wohnrecht. Mit Bürgern will die Gemeinde ein Konzept für den Hof entwickeln. Vorstellbar seien etwa ein Ärztehaus und die Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte. „Aber es können noch ganz andere, neue Ideen entstehen“, sagt der Bürgermeister.

Von Christina Zapf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.