Mit Wärme gegen Schmerzen

Lena Leidheiser aus Besse stellt in ihrer Freizeit Rapskissen her

Stellen die Besser Rapskissen her: von links Lara Leidheiser, Lena Leidheiser und Manuela Leidheiser.
+
Stellen die Besser Rapskissen her: von links Lara Leidheiser, Lena Leidheiser und Manuela Leidheiser.

Ein Kirschkernkissen ist fast jedem ein Begriff. Lena Leidheiser aus Besse schafft nun Konkurrenz für den Klassiker. Die 24-Jährige stellt Rapskissen her. Diese wärmen oder kühlen

Besse – Ein Kirschkernkissen ist fast jedem ein Begriff. Lena Leidheiser aus Besse schafft nun eine Konkurrenz für den Klassiker. Die 24-Jährige stellt Kissen her, die mit Rapssamen befüllt sind. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Mutter Manuela Leidheiser und ihrer Schwester Lara Leidheiser. Die Rapskissen haben laut Manuela Leidheiser gegenüber Kirschkernkissen den Vorteil, dass sie sich aufgrund der kleinen Samenkugeln besser an den Körper anpassen.

Die Rapskissen können in der Mikrowelle erwärmt werden – „da kann nichts abfackeln“, sagt Lara Leidheiser. Alternativ eignet sich auch der Backofen. Sie wirken dann Bauch-, Regel-, oder Rückenschmerzen sowie Verspannungen entgegen. Außerdem eigenen sich die Rapskissen laut Lena Leidheiser im Winter auch als Taschenwärmer oder könnten statt einer Wärmflasche mit ins Bett.

„Die Rapssamen haben einen hohen Ölgehalt und speichern deshalb die Wärme gut“, sagt Manuela Leidheiser. Rund eine Stunde hielten sie die Temperatur. In die Gefriertruhe können die Rapskissen ebenfalls. Dann kühlen sie Mückenstiche, Sonnenbrand oder geschwollene Füße.

Besser Rapskissen: Leidheiser kauft die Stoffe in der Region

Genäht werden die Besser Rapskissen von Lena Leidheiser. 50 unterschiedliche Baumwollstoffe, die sie bei Läden in der Region beispielsweise in der Nähstube in Fritzlar kauft, stehen zur Auswahl.

Die 24-Jährige war auch diejenige, die Anfang 2020 auf die Idee kam, selbst Rapskissen anzufertigen. Die Produkte, die sie auf dem Markt fand, gefielen ihr nicht. Zunächst stellte Lena Leidheiser ihre Rapskissen nur für Freunde und Verwandte her, doch dann wurde die Nachfrage immer größer und aus ihrem Hobby mehr.

Die Folge: Im Oktober 2020 meldete Lena Leidheiser das Kleingewerbe Besser Rapskissen an. Seither näht sie neben ihrem Vollzeitjob als Fachkraft für Lagerlogistik bei VW in Baunatal auf Bestellung. Die Rapskissen in vier unterschiedlichen Größen liegen jedoch auch in einigen Hofläden aus, beispielsweise im Hof Raschke in Besse und im Ziegenhof Ems-Aue in Haddamar.

Besser Rapskissen: Vor Weihnachten ist die Nachfrage besonders hoch

Anfangs habe noch die Nähmaschine ihrer Oma herhalten müssen, erzählt Lena Leidheiser, inzwischen hat sie sich eine eigene Näh- und Bestickungsmaschine zugelegt. Mit dieser werden die Kissen auf Wunsch auch mit einem Namen versehen.

Ihre Mutter und ihre Schwester unterstützen die 24-Jährige bei ihrem Projekt. Sie wiegen die Rapssamen ab und fahren die fertigen Kissen aus. In der Zeit vor Weihnachten sei die Nachfrage besonders hoch, berichtet Lena Leidheiser von ihren Erfahrungen im vergangenen Jahr.

„Die Rapskissen sind ein gutes Geschenk für Oma oder Opa“, sagt sie. Auch zur Geburt würden sie immer wieder bestellt, dann meist mit eingesticktem Namen. Die Rapssamen kommen laut der jungen Frau aus dem Landkreis. „Sie werden der Schote entnommen und gereinigt“, sagt ihre Schwester Lara Leidheiser. (Christina Zapf)

Kontakt: Mail an besserrapskissen@gmx.de, Tel. 0 56 03/9 16 99 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.