Narren feiern in Holzhausen am Hahn: Da spielte die Musik

Süße Leckereien auf zwei Beinen: die Popcorns liefen durch Holzhausen in ihren tollen Kostümen.

Holzhausen/Hahn. Bunt und fröhlich ging es beim Rosenmontagsumzug unter dem Hahn zu. 59 Programmpunkte hatte der närrische Lindwurm im Edermünder Ortsteil zu bieten.

Tausende Besucher säumten bei kühlem, trockenem Wetter die Straßen unterhalb des Hahns. Bei der ein oder anderen Windböe, die durch die Straßen zog, mussten die Narren gut aufpassen, dass ihnen nicht die Kappen und Perücken von den Köpfen flogen.

Insgesamt 811 Zugteilnehmer hatte die Karnevalsgemeinschaft Holzhausen am Hahn (KGH) aufzubieten. Auffällig war, dass nicht viele große Boxen mit lauter Musik den Umzug beschallten, sondern gerade Hausmusik von den Spielmannszügen oder beispielsweise die Hahn-Musikanten Edermünde beliebt war.

Die Sicherheit der Umzugsteilnehmer und Besucher wurde gerade in diesem Jahr großgeschrieben. So haben Vereinsmitglieder die großen Wagen begleitet. Zusätzlich hat die Feuerwehr Edermünde wie gewohnt die Straßen abgesichert. Das war auch dringend nötig, denn viele Zuschauer drängten sich dicht an die Festwagen, um an die begehrten Süßigkeiten zu kommen.

Für Aufsehen sorgten unter anderem der Bayern-München-Fanclub, der nach dem 8:0 gegen den HSV Oberwasser hatte.

Rosenmontagsumzug in Holzhausen am Hahn

Horst Hübler, Sitzungspräsident der KGH, und Tobias Hagen vom Hessischen Rundfunk moderierten den Umzug und stellten die einzelnen Gruppen vor. Dazu gehörte natürlich auch der Prinzenwagen mit Sandra I. und Alexander I.

Schon zur Tradition ist es geworden, dass das ganze Dorf den Faschingsumzug mit Kaffe, Getränken und Schmalzbrot versorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.