Kleinere Menge Marihuana sowie Drogenutensilien gefunden

Raser auf der A49 bei Edermünde festgenommen 

+
Die Polizei nahm einen Raser fest.

Besonders rasant und rücksichtslos war ein Autofahrer am Sonntag auf der A49 unterwegs.

Das wird dem 22-Jährigen, der zeitweise mit über 220 Stundenkilometer über die Straße heizte, jetzt zum Verhängnis. Er fiel einer Zivilstreife der Polizei auf und muss sich nun wegen eines „Verbotenen Kraftfahrzeugrennens“ verantworten.

Erstmalig aufgefallen war der rasende und drängelnde dunkle Audi A5 mit 240 Pferdestärken der Polizei gegen 15 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Kassel-Waldau in Richtung Süden. Durch den sofortigen Einsatz eines weiteren Zivilfunkwagens, der mit besonderer Messtechnik ausgestattet ist, konnten die Beamten die darauffolgende Fahrweise des Audis genau dokumentieren. 

Der Fahrer war auf dem Weg in Richtung Süden zunächst an der Anschlussstelle Borken abgefahren, hatte dort gedreht und war zurück auf die Autobahn in Richtung Norden gefahren. Dabei beschleunigte er laut Polizei immer wieder massiv, ließ den Motor erheblich aufheulen und überschritt geltende Geschwindigkeitsbeschränkungen deutlich. Zudem legte er große Teile der Strecke mit Geschwindigkeiten von mehr als 220 km/h zurück und fuhr dabei immer wieder sehr dicht auf andere Fahrzeuge auf. 

An der Rastanlage in Edermünde gelang den Autobahnpolizisten dann schließlich die Kontrolle des Audifahrers. Im Wagen des 22-Jährigen fanden sie dabei zwei Tütchen mit einer kleineren Menge Marihuana sowie Drogenutensilien. Der Autofahrer musste sich Blut abnehmen lassen für eine Alkoholkontrolle.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Es wird vermutet, dass Verkehrsteilnehmer auf der A49 am Sonntagnachmittag vom Fahrer des Audis in eine brenzilige Situationen gebracht wurden oder etwas beobachtet haben. 

Hinweise an die Polizeiautobahnstation Baunatal unter Tel. 05619101920 oder beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Tel. 056191000 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.