Verein

SC Edermünde hat zum ersten Mal eine Auszubildende

Sie sind jetzt Teil des SC Edermünde-Teams: FSJler Lennard Althaus und Auszubildende Leonie Frank.
+
Sie sind jetzt Teil des SC Edermünde-Teams: FSJler Lennard Althaus und Auszubildende Leonie Frank.

Lennard Althaus und Leonie Frank sind nun Teil des SC Edermünde-Teams. Während er sein Freiwilliges Soziales Jahr beim SCE begonnen hat, ist sie die erste Auszubildende des Vereins. 

Lennard Althaus und Leonie Frank sind nun Teil des SC Edermünde-Teams. Während er zum 1. September sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim SCE begonnen hat, ist sie die erste Auszubildende des Vereins. Nach drei Jahren darf sie sich Sport- und Fitnesskauffrau nennen.

Lennard Althaus aus Melsungen spielt Fußball in der Herrenmannschaft des SC Edermünde und hat von einem Teamkameraden, der ebenfalls FSJler beim Verein war, von dieser Möglichkeit erfahren und sich beworben.

Leonie besucht seit 2019 Jumping- und Tabata-Kurse des SC Edermünde. 2020 bis 2021 machte sie ihr FSJ beim Verein. Da ihr die Tätigkeiten im Bereich Sport gefielen, nahm sie das Angebot an, eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau machen zu können.

FSJ beim SC Edermünde: Einsatz in vielen Bereichen des Vereins

Wie Leonie Frank vor ihm, so ist auch Althaus als FSJler in vielen Bereichen des Vereins tätig und hat damit ein breites Aufgabenfeld. Der 20-Jährige arbeitet sowohl in der Tagesbetreuung der Kindertagesstätte in Grifte als auch in der Geschäftsstelle des SCE in Haldorf. Außerdem betreut der die Ballkids, die Fußballschule, die Spaßathleten und das Kinderturnen des Kids Clubs.

Jeden Freitag unterstützt er auch das Team im Sportzentrum Studio 417, das ab dem 27. September offiziell öffnet. Den Trainern von Bambini und F-Jugend des SCE steht Althaus ebenfalls zur Seite. Teil des FSJ sind auch Seminarwochen mit Gleichgesinnten der hessischen Sportjugend. „Die Kinder stehen im Vordergrund“, sagt Althaus. Seine neuen Tätigkeitsfelder gefallen ihm. Wie Frank will er auch die C-Lizenz im Kinder- und Jugendsport erwerben. Im Anschluss an das FSJ strebt er ein Duales Studium bei der Polizei an.

Die 18-jährige angehende Sport- und Fitnesskauffrau aus Haldorf vertritt die Trainer der SCE-World-Jumping-Kids auf dem Trampolin. Darüber hinaus arbeitet sie im Büro des Sportvereins. Wie Althaus ist sie auch im Studio 417 tätig. Jeden Mittwoch und jeden zweiten Freitag besucht sie die Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Kassel. Dort bekommt sie das kaufmännische Wissen vermittelt.

Leonie Frank macht Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau beim SC Edermünde

Nach ihrem Realschulabschluss 2019 an der IGS in Guxhagen war Leonie Frank ein Jahr auf der Radko-Stöckl-Schule in Melsungen, ehe sie sich für das FSJ beim SC Edermünde entschied. Fest steht für die 18-Jährige schon jetzt: Auch nach dem Abschluss ihrer Ausbildung will sie im Bereich Fitness und Sport arbeiten. Der Kontakt zu Sportlern jeden Alters, der wesentlicher Teil ihrer Arbeit ist, gefällt ihr. „Ich brauche viel Abwechslung, könnte es mir nicht vorstellen, nur im Büro zu arbeiten“, sagt sie.

Sowohl der FSJler als auch die Auszubildende sind froh, dass die derzeitigen Pandemie-Bedingungen es wieder zulassen, dass trainiert werden kann. „Die Bewegung hat den Kindern gefehlt“, sagt Althaus. „Sie haben sich sehr gefreut, wieder zum Jumping kommen zu dürfen“, sagt Leonie Frank, deren FSJ von der Coronapandemie geprägt war.

Die Bauarbeiten am Studio 417 des SC Edermünde gehen in die Endphase. Für Samstag, 18. September, von 11 bis 17 Uhr, lädt der Verein zu einem Tag der offenen Tür ein. Im 20-Minutentakt führt das Trainerteam durch das Studio 417. Der Zutritt erfolgt nach der 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet) und mit Registrierung vor Ort. (Christina Zapf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.