Sprung ins kühle Nass

Erstes Hundeschwimmen in Jesberg lockte Badegäste an

Freuen sich über die positive Resonanz: Die Initiatorinnen Annika Häubl (links) und Sandra Kurzrock am Beckenrand mit einigen ihrer „Badegäste“.
+
Freuen sich über die positive Resonanz: Die Initiatorinnen Annika Häubl (links) und Sandra Kurzrock am Beckenrand mit einigen ihrer „Badegäste“.

Langer Anlauf und dann ein Sprung ins kühle Nass, diese Bilder dürften relativ normal für das Freibad der Kellerwaldgemeinde Jesberg sein. Ungewöhnlich waren jedoch die Badegäste, die sich im Becken tummelten, waren es allesamt doch Hunde beim ersten Jesberger Hundeschwimmen am vergangenen Samstag.

Der sechs Jahre alte Labrador Balou war einer von mehr als 110 Hunden, die bei bestem Spätsommerwetter zusammen mit seinem Frauchen Angela Schneider, den Weg in das Freibad gefunden hatte. Immer wieder sprang Balou ins Wasser und drehte eine Runde durch das Becken.

Ein ungewöhnliches Outfit hatte die Old English Bulldog „Chicka“, ihr Herrchen Sam Walther hatte der Hündin einen Schwimmanzug mit Haifischflosse verpasst.

Die Idee zu diesem außergewöhnlichen Event hatte Annika Häubl. „Ich wollte schon immer ein Hundeschwimmen organisieren“, sagte die Jesbergerin. Sie wandte sich an Sandra Kurzrock, die Ortsvorsteherin, und stieß bei ihr und dem Ortsbeirat auf offene Ohren.

Seitens der Gemeinde wurde das Hundeschwimmen ebenfalls unterstützt – das Chlor im Wasser wurde reduziert und durch den Bauhof wurde eine Rampe gebaut, damit die Vierbeiner besser in und aus dem Becken kommen. Am Eingang wurde lediglich eine Spende zugunsten des Freibades erbeten und es gab Kaffee und Kuchen – ebenfalls gegen eine Spende.

Die Organisatorinnen des Hundeschwimmens Annika Häubl und Sandra Kurzrock waren überwältigt von dieser großen Resonanz – im nächsten Jahr soll es auf jeden Fall eine Wiederholung des Events geben.

Nach diesem außergewöhnlichen Abschlussschwimmen für die Vierbeiner endet für dieses Jahr nun auch die Badesaison in der Kellerwaldgemeinde. (Von Christian Rinnert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.