24 Stunden durch den Schwalm-Eder-Kreis

akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Lädchen für Alles Kleinenglis Ulrike Adler (Marktleiterin) und Werner Krell (Vorstandsvorsitzender Lädchen-Genossenschaft)
1 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Moschee Wabern Abendgebet
2 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder HO SIN DO Karate Bad Zwesten Kampfsport (von links) Ronja Hallwaß, Momo Hallwaß, Zoe Ludwig, Franz Weiß, Lana Ludwig, Lukas Kerkhoff
3 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Bücherei Jesberg im Maximilianschlösschen (von links) Kerstin Kling, Rita Kaufmann, Christiane Eigl, Anja Rödel, Dagmar Stamm, Beate Sachs und Erika Helwig
4 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Kantine Kreisverwaltung Diana Rose (Mitarbeiterin Starthilfe Ausbildungsverbund)
5 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Wellness-Paradies Frielendorf Erika Schnabel (70) und Hans-Erwin Schnabel (72) aus Homberg
6 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Waldkindergarten Niedenstein auf dem heilpädagogischen Reitbetrieb Griesel in Metzeauf dem Foto (von links) Yari Barthel, Enya Barthel, Miriam Briel, Heike Griesel
7 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Bäckerei Schneidemühle in Rengshausen Jacob Graichen
8 von 26
akl123 24-Stunden-Reportage 24 Stunden Schwalm-Eder Adolf "Ede" Köhler aus Fritzlar im Cuba Libre
9 von 26

Arbeiten, Sport treiben, feiern: Im Schwalm-Eder-Kreis ist immer etwas los. Wir wollten es genau wissen und haben unsere Redakteurinnen Anke Laumann und Chantal Müller auf eine 24-Stunden-Reportage durch den Landkreis geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Unfall bei Fritzlar: Vater und Sohn schwer verletzt
Bei einem Unfall an der A49-Auffahrt bei Fritzlar wurden am Mittwochabend ein Vater und sein 5-jähriger Sohn schwer …
Unfall bei Fritzlar: Vater und Sohn schwer verletzt
Großeinsatz der Feuerwehr in Geismar
In Geismar gibt es einen Großeinsatz der Feuerwehr. Eine Frau stirbt bei dem Wohnhausbrand und auch zwei Hunde sind tot.
Großeinsatz der Feuerwehr in Geismar

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.