Freude vorm Fest - Borkener Weihnachtsmarkt und Holzhäuser Märchenzauber

Ein Spaß für die Kinder: Diese vier hatten beim Märchenweihnachtsmarkt in Homberg-Holzhausen das Knusperhäuschen für sich erobert. 2 Fotos: Meinicke

Borken/Homberg. Ob in Borken oder in Homberg-Holzhausen - an vielen Orten im Kreisteil Fritzlar-Homberg stimmten sich die Menschen am Wochenende auf das Fest ein.

Drei Tage stand der Weihnachtsmarkt im Mittelpunkt in der Bergbaustadt. Für die Besucher hatten die Stadt, der Unternehmerring Schwalm-Eder West sowie der Gastronomie-Service Berthold Schreiner ein bunt gemischtes Programm zusammengestellt.

Am Freitagabend konnten Kinder ihre Wunschzettel beim Weihnachtspostamt abgeben und dem Weihnachtsmann Gedichte aufsagen und Lieder vortragen. Als kleines Dankeschön gab es eine süße Überraschung. Die zweieinhalbjährige Lea Scherka aus Ziegenhain wollte gar nicht mehr vom Schoß des Weihnachtsmannes weichen.

Am Samstag und Sonntag gab es einen Kunsthandwerkermarkt im historischen Rathaus sowie Konzerte und einen Gottesdienst in der Stadtkirche. Auf der Bühne wurde den Weihnachtsmarktbesucher ein kurzweiliges Musikprogramm geboten.

Statt der gewohnten Weihnachtsmarkt-Tombola gab es in diesem Jahr einen Adventskalender. Hinter jedem der Türchen waren Preise versteckt, die von den Firmen des Unternehmerrings gespendet worden waren.

Nach kurzem Konzert des örtlichen Waldhorn-Ensembles eröffnete Ortsvorsteher Achim Becker den Weihnachtsmarkt in Holzhausen mit dem Ruf: „Licht an!“ Mit einem Schlag leuchteten Märchenszenerien aus der Dunkelheit auf.

Vereine und Holzhäuser hatten sie entlang der Efze und rund um die Kirche aufgebaut. Ein Traum nicht nur für die Kinder, die den Weihnachtsbaum schmückten, und ums Knusperhäuschen tobten. Seit 24 Jahren gibt es bereits die Märchenstraße, die auch am kommenden Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr geöffnet sein wird. (zzp/me)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.