Freudentränen über Hockey-Ausrüstung

Eine tolle Überraschung: Alexandra Krug freut sich über eine komplette Eishockey-Ausrüstung. Foto: privat

Fritzlar-Homberg. Eine neue Eishockey- und Skater-Ausrüstung im Wert von 2500 Euro, das ist der Traum von Alexandra Krug (20)aus dem Kreisteil Fritzlar-Homberg. Der wurde ihr jetzt erfüllt.

Der Sender FFH erfüllt ihn der angehenden Erzieherin. Sie erfuhr es Live im Radio:. „Ich heule!", sagte sie und vergoss Freudentränen. Um kurz vor 7 Uhr verrieten die FFH-Moderatoren im Radio den Wunsch. Was dann passierte, erzählte die Gewinnerin ein paar Minuten später im Radio: „Ich stand gerade unter der Dusche, als ich meine Mutter hörte, die durchs Haus schrie: Alex, sofort anrufen.“

Innerhalb der geforderten nächsten beiden Titel rief sie am FFH-Hörertelefon an - also erfüllt FFH ihren Traum: Neue Inliner und Schlittschuhe, Schläger, Handschuhe und weitere Ausrüstungsgegenstände.

2008 fing sie an, Inlinehockey zu spielen, auch Eishockey gehört zu ihren Freizeitbeschäftigungen. Die teure Ausrüstung kann sie sich jetzt dank FFH leisten, auch wenn sie als angehende Erzieherin keine finanzielle Unterstützung bekommt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.