Feuer in Fritzlar

Brand in Wohnhaus: Dachstuhl in Flammen - Haus ist nicht mehr bewohnbar

Fritzlar: Brand in Wohnhaus: Dachstuhl steht in Flammen
+
Brand in Fritzlar: Mehrere Feuerwehren rückten an, um das Feuer in einem Wohnhaus in Ungedanken zu löschen. 

In Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) kam es am Karfreitag zu einem Brand. Der Dachstuhl eines Hauses hat in Flammen gestanden.

  • Brand in Wohnhaus in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis)
  • Dachstuhl steht in Fritzlarer Stadtteil Ungedanken in Flammen
  • Mehrere Feuerwehren rücken an, um Feuer zu löschen

Update vom Samstag, 11.04.2020, 18.50 Uhr: Bei dem Brand in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) entstand laut Polizei ein sehr hoher Schaden von rund 150.000 Euro. Das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar.

Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauer noch an.

Erstmeldung vom 11.04.: Brand in Wohnhaus: Dachstuhl in Flammen - Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Ungedanken/Fritzlar - Schock für die vier Bewohner eines Wohnhauses im Fritzlarer Stadtteil Ungedanken (Schwalm-Eder-Kreis). 

Nach einem Dachstuhlbrand am Karsamstag (11.04.2020) gegen 12 Uhr ist das Wohnhaus in der Oberen Ostenbachstraße nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner müssen die Ostertage bei Familie und Freunden verbringen.

Fritzlar: Brand in Dachstuhl - Wohnhaus unbewohnbar 

Gegen Mittag hatten Nachbarn die Rauchentwicklung aus dem Dachbereich entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des Hauses in Fritzlar bereits in voller Ausdehnung. 

Brand in Fritzlar: Mehrere Feuerwehren rückten an, um das Feuer in einem Wohnhaus in Ungedanken zu löschen. 

Mit zwei Angriffstrupps unter Atemschutz wurde der Innenangriff vorgenommen, von außen waren ein Angriffstrupp sowie eine Drehleiter im Einsatz. Mit Einreißhaken wurden Dachziegel entfernt, um an die Brandnester zu kommen, die vom Drehleiterkorb aus mit der Wärmebildkamera ausgemacht wurden.

Fritzlar: Brand in Wohnhaus - Bewohner bleiben unverletzt

Die vier Bewohner des Hauses konnten das Gebäude selbstständig verlassen, blieben alle unverletzt.

Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat bereits während der Löscharbeiten mit den Ermittlungen begonnen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 60 000 Euro.

Neben dem Löschzug der Feuerwehren aus Ungedanken, Rothhelmshausen und Fritzlar waren ein Notarzt sowie die Besatzung eines Rettungswagens in Bereitschaft.

Von Peter Zerhau

Nicht der einzige Brand in Fritzlar:

Bei einem anderen Brand in einem Einfamilienhaus in Fritzlar wird eine Bewohnerin und zwei Hunde nur noch tot von der Feuerwehr aufgefunden.

Auch im Industriegebiet Fritzlar Nord im Wehrengrund gab es einen Brand in der Schreinerei Draude. Es entstand ein hoher Sachschaden. Ein aufmerksamer Autofahrer hatte damals die schwarzen Rauchwolken bemerkt, die aus dem Gebäude drangen und hatte die Leitstelle angerufen.

In Nordhessen steigt wegen der Trockenheit die Waldbrand-Gefahr. Die Feuerwehr gibt Tipps, wie man sich verhalten sollte.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren mussten wegen einem Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis)* ausrücken. Die Ursache des Feuers, bei dem es Verletzte gab, ist noch nicht bekannt.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.