Autobahn A49 wird gesperrt

1000 zivile Helfer beim Tag der Bundeswehr: Militär stellt sich vor

+
Wird beim Tag der Bundeswehr zu sehen sein: der Kampfhubschrauber Tiger.

Fritzlar. Besondere Situationen erfordern außergewöhnliche Lösungen. Das dürfte das inoffizielle Motto des Tages der Bundeswehr sein, der auch in Fritzlar stattfindet.

Am Samstag, 13. Juni, wird sich nicht nur die Bundeswehr präsentieren, auch der Region und ihren Vereinen soll eine Plattform geboten werden. Bis zu 100 000 Besucher erwarte man, sagt Projektoffizier Marco Nill. Dass man, um den Besucheransturm bewältigen zu können plant, die Autobahn 49 ab der Ausfahrt Felsberg zu sperren und als Parkfläche zu nutzen, hatte die Bundeswehr schon vor einigen Wochen der HNA exklusiv berichtet. Auf der A 49 sollen die Autos dann in zwei Reihen in Längsrichtung geparkt werden.

Marco Nill

Über 100 Shuttlebusse werden die Besucher zum Festgelände bringen. Man werde etwa ein Drittel des großen Flugfeldes für die Veranstaltung sperren. „Es ist eine mächtig große Veranstaltung“, sagt Nill. Daher gebe es für die Autobahn-Sperrung keine Alternative. Diese werde von 7 bis 21 Uhr dicht sein.

Mittlerweile steht auch das Programm und wurde am Mittwoch vorgestellt. Grundlage für die Planungen ist der Tag der offenen Tür, der 2008 in Fritzlar stattfand. Allerdings habe man das Programm deutlich erweitert. Thema des Tages sei „60 Jahre Bundeswehr und 25 Jahre Armee der Einheit“. Es sollen militärische und zivile Einrichtungen der Bundeswehr gezeigt werden, dazu gehören auch die Kampfhubschrauber Tiger. Bei Flugschauen zu sehen sein werden auch die Hubschrauber NH90, Bell UH-1D und BO-105. Mit dabei sind unter anderem auch die Fallschirmjäger aus Stadtallendorf, die Feldjäger aus Rotenburg und Soldaten aus Schwarzenborn.

Man setze bei der Organisation auch auf 1000 externe Helfer - allein mehrere 100 Sanitäter seien im Einsatz.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.