Aktueller und schneller im Netz: Stadt Fritzlar mit neuer Homepage

Die neue Homepage für Fritzlar: Präsentiert wurde sie von (von links) Stefanie Hetzler, Sebastian Ochs und Bürgermeister Hartmut Spogat. Foto: Zerhau

Fritzlar. Ein gutes halbes Jahr haben Stefanie Hetzler und Sebastian Ochs an der Neugestaltung der Homepage von Fritzlar gearbeitet. Jetzt sind die gröbsten Arbeiten beendet und die Stadt Fritzlar präsentiert sich neu im Internet unter www.fritzlar.de.

Sollte die alte Startseite noch erscheinen, dann genügt ein Tastendruck auf der Computertastatur auf F5, um zu aktualisieren und auf die neue Startseite zu kommen.

Im Vorfeld fanden mehrere Arbeitskreissitzungen zur Homepage statt, um das neue Aussehen und die neue Struktur der Seite zu erklären und festzulegen. Anschließend wurde die Seite programmiert und parallel die neuen Inhalte zusammengetragen.

Neben dem neuen Aussehen und der neuen Struktur wurde die Seite um ein so genanntes Content-Management-System (CMS=Verwaltungssystem) und eine Mobilweiche für Smartphones erweitert.

Das CMS ermöglicht durch das festgelegte Aussehen der Seite und die vorgefertigten Schablonen nun, leichter Inhalte wie Texte und Bilder einzupflegen. Das sei ein sehr großer Vorteil gegenüber der alten Seite, so die Gestalter bei der Präsentation der Homepage. Die erleichterte Bedienung ermögliche es jetzt, dass die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie Zuständige aus den Stadtteilen die Inhalte selbst einpflegen können.

Das Stadtmarketing wurde genauso in die neue Homepage integriert wie die zehn Stadtteile; die Einzelauftritte fallen damit weg. Für den Besucher bedeutet dies, dass auf einer Seite alles zu finden ist. Jeder Stadtteil präsentiert sich ab sofort mit eigener Startseite, der eigenen Geschichte und seinen weiteren Besonderheiten.

Das ist jetzt möglich: 

• Eine Suchfunktion über die ganze Seite, jedoch nicht tiefer als drei Ebenen.

• Einen Veranstaltungsmelder, auf dem jeder Veranstaltungen melden kann. Die Meldung wird überprüft und online gestellt.

• Einen Schadensmelder: Der bietet die Möglichkeit, persönliche Anregungen einfach und schnell mitzuteilen oder ein Ereignis zu melden, vom „wilden“ Sperrmüllhaufen bis zur defekten Straßenlaterne.

• Eine Infobox mit Newsmelder, die die Bürger mit aktuellen Meldungen versorgt.

• Die Möglichkeit, sich Preise, Bilder, Benutzungsordnung und mehr für Stadthalle, Grillplatz o.ä. anzuschauen.

• Der Formularservice, derzeit noch als PDF-Datei, bietet die Möglichkeit, diese auszudrucken, bald wird der Formularservice auf direkte Onlineeingabe umgestellt.

Die Stadt hofft auf Anregungen und Tipps unter stadt@fritzlar.de oder mit dem Formular.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.