Beim Karneval herrscht Kreischalarm: Reiner Irrsinn tritt bei Weiberparty in Fritzlar auf

Das wird ein echter Knaller: Reiner Irrsinn alias Dirk Schaller wird zusammen mit seinen Sängerinnen Jutta Jelinek und Saskia Barth den Besucherinnen der ersten Närrischen Weiberparty garantiert schwer einheizen. Foto:  Zerhau

Fritzlar. So kalt wie der karnevalistische Auftakt wird wohl hoffentlich keine närrische Veranstaltung mehr sein: Die Fritzlarer froren zwar am Samstag bei der Einweihung der Fürstenresidenz wie verrückt - aber demnächst heizen sie ihren Besuchern mächtig ein.

Denn die Närrische 11 startet mit einer Premiere in die Saison der Saalveranstaltungen. Am Samstag, 21. Januar, findet in der Fritzlarer Stadthalle die 1. Närrische Weiber Party mit der Reiner-Irrsinn-Show statt. Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Frauen, die beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung läuft bereits. Karten gibt es bei allen Elferräten sowie bei der Baumschule Bischof im Haddamarweg 16, Telefon 05622/1474, sowie im Reisecenter Fritzlar, Zwischen den Krämen 10. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse gibt es sie für 12 Euro.

Schon eine Woche später, am Samstag, 28. Januar, findet um 20.11 Uhr die große Närrische Sitzung in der Stadthalle statt. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Büttenreden und Gardetänzen und danach Tanz mit der Musik der Band „Die Bolzis“. Die Karten gibt es bei den Elferräten, bei Raumausstattung Lösbrock, Gießener Str. 5, Reisecenter Fritzlar, Zwischen den Krämen 10 und der Baumschule Bischof in Fritzlar. Man bekommt sie für 10 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.