Die ersten Personen wurden geimpft

Schwalm-Eder-Kreis: Erste Impfungen laufen an - Start für das Impfzentrum noch unklar

Impf-Team Schwalm-Eder-Kreis
+
Von links Jaqueline Herbert, Jens Wunsch, Michael Hillmann (vorne mit Impfstoff), Landrat Winfried Becker, Apotheker Gerhard Kreh, Anette Prüßner. Nicht auf dem Foto zu sehen sind Thorsten Hassenpflug, Leiter des Impfzentrums, und dessen medizinische Leiterin Nina Beyer.

Im Schwalm-Eder-Kreis beginnen die ersten Impfungen gegen Corona. Während bereits Teams zusammen gestellt worden sind, steht noch kein Termin für das Impfzentrum.

Homberg - Die ersten Menschen im Schwalm-Eder-Kreis sind gegen das Coronavirus geimpft. Am Sonntag setzte ein mobiles Impfteam den Bewohnern eines Seniorenheims die ersten Spritzen.

„Das ist ein Meilenstein im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Wir setzen große Hoffnungen in die Impfung“, so Landrat Winfried Becker beim Start in Fritzlar. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hatte dem Landkreis kurz vor Weihnachten „den Einsatzbefehl zur Impfung der Bevölkerung gegen Covid-19 zugestellt“, wie es aus der Kreisverwaltung hieß.

Schwalm-Eder-Kreis: Mobile Impfteams bereiten Corona-Impfstoff auf

Am Zweiten Weihnachtstag waren die ersten 150 Impfdosen an den Landkreis ausgeliefert worden. Weitere Lieferungen „im mittleren und höheren dreistelligen Bereich“ sind für den heutigen Montag und für Mittwoch, 30. Dezember, vorgesehen.

Ärztliche Leiterin des Impfzentrums: Nina Beyer.

In der vergangenen Woche wurden mobile Impfteams zusammengestellt. Zu einem solchen Team gehören ein Arzt oder eine Ärztin sowie Apothekerfachpersonal und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) oder Malteser Hilfsdienstes (MHD), die die Aufbereitung des Impfstoffes vornehmen.

Es können künftig auch mehrere Mobile Teams parallel entsendet werden: „Wenn genügend Impfstoffe geliefert werden, soll laut Coronaimpfverordnung des Landes auch das Personal in Kliniken geimpft werden“, teilt Kreissprecher Stephan Bürger mit. Nina Beyer, medizinische Leiterin des Impfzentrums in Fritzlar, wies am Sonntag um 7 Uhr das Mobile Team ein, bevor es in Richtung der ersten Senioreneinrichtung startete.

Corona-Pandemie: Starttermin für Impfzentrum im Schwalm-Eder-Kreis steht noch nicht

Auch das Impfzentrum in Fritzlar steht. Die Abläufe dort seien bereits geplant, berichtet Kreissprecher Stephan Bürger auf Anfrage der HNA: Das Personal für das Hochfahren der Impftätigkeit im Zelt wurde akquiriert, sodass der Impfbetrieb im Zelt aufgenommen werden kann. Bis kurz vor Weihnachten hatten sich 971 Menschen auf den Aufruf der Kreisverwaltung gemeldet, die dort helfen wollen. Noch aber liegt kein konkreter Starttermin vor. Nach derzeitigem Einsatzbefehl werde das Impfzentrum erst in einer dritten Phase mit ausreichend Impfdosen ausgestattet sein. Wann die starte, stehe noch nicht fest.

Thorsten Hassenpflug: Leitung der Impfverwaltung

Fürs Einladungsmanagement des Landes Hessen bzw. der von ihm beauftragten Kassenärztlichen Vereinigung erhoffe sich der Landkreis bald Informationen. Ihr liegen bereits Anfragen zur Terminvergabe vor. „Man muss vorerst aber noch Geduld haben und auf weitere Nachrichten vom Land Hessen warten“, so Bürger. (Claudia Brandau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.