Sammeln für den guten Zweck

Da lacht das Fußballerherz: Fabio Winter aus Singlis sammelt für Kinder in Weißrussland

Ein Jugendlicher steht zwischen vielen verschiedenen bunten Trikots
+
Trikotsammlung für die Stolin-Kinder in Weißrussland: Fabio Winter aus Singlis mit seiner beträchtlichen Sammlung.

Eigentlich wollte der 15-jährige Fabio Winter Fußballspiele organisieren, jetzt sammelt er Trikots und Ausrüstung für den guten Zweck - und das kommt an.

Singlis – Eigentlich hatte Fabio Winter (15) einen guten Plan für dieses Frühjahr: Er wollte sich beim Schulprojekt „sozial genial“ als Fußballtrainer engagieren und zusammen mit Trainer Fabian Seck Spiele für Bambini-, Jugend- und Migrantenmannschaften organisieren. Aber wegen Corona musste Plan B her: Der Singliser sammelt Trikots für Kinder aus Weißrussland.

Dann erfuhr der 15-Jährige, dass beim Fritzlarer FaFritz-Team immer wieder Fußball-Sportbekleidung für Kinder benötigt wird. Dafür wollte der begeisterte Fußballer tätig werden, Trikots sammeln und sie weitergeben. Er setzte sich mit Mona Uchtmann-Haubrich und Alexandra Haupt von FaFritz in Verbindung und fragte nach, ob sein Plan denn überhaupt umsetzbar sei.

Die Frauen waren begeistert von der Idee – und holten auch Joachim Jerosch vom Partnerschaftsverein Homberg-Stolin mit ins Boot. Dabei erfuhr Fabio Winter, dass einmal im Jahr Kinder aus Stolin zur Erholung nach Homberg kommen dann und in der Kleiderkammer von FaFritz eingekleidet werden.

Trikots für guten Zweck: 12 Kartons voll

All das zu wissen, war Motivation genug: Um möglichst viel Sportbekleidung zusammen zu bekommen, hat der Schüler der Ursulinenschule nicht nur in seinem Zimmer etliche Trikots und Schuhe aussortiert, sondern vor allem Vereine aus der Region kontaktiert, unter anderem den TSV Wabern und auch den Chef-Trainer vom KSV Hessen Kassel.

In beiden Vereinen war Fabio selbst als Jugendspieler aktiv gewesen. Dazu half auch der 1. FC Schwalmstadt mit, bei dem Winter aktuell spielt und auch der TSV Singlis spendete Trikotsätze. Zusätzlich wurden etliche Spender durch Werbung bei WhatsApp und Mund-zu- Mund-Propaganda aufmerksam.

Inzwischen hat Fabio Winter zwölf große Kartons mit über 100 Paar Fußballschuhen, Trikots und zum Teil nagelneue Trikotsätze im elterlichen Wohnzimmer stehen. Sie werden jetzt von Joachim Jerosch abgeholt und weitergeleitet.

Trikots für guten Zweck: Viele Vereine machen mit

Eigentlich hatte sich Fabio darauf gefreut, die Sachen persönlich an die Kinder zu übergeben – das ist aber auch in diesem Jahr wegen Corona nicht möglich.

Freuen kann sich der Schüler nicht nur über die Trikotspenden von Royal Donuts und der Soccer-Akademie in Kassel für seine Aktion. Denn die waren so begeistert von der Aktion, dass sie der B-Jugend vom 1. FC Schwalmstadt, in der Fabio spielt, einen kompletten Trikotsatz spenden.

Und auch die Ursulinenschule in Fritzlar, die Fabio besucht, ist wegen der Aktion aktiv geworden und hat sein Projekt für eine Bewerbung bei der Aktiven Bürgerschaft in Berlin zum Projekt des Monats März ausgewählt. Das Ergebnis ist hier noch offen. Vielleicht springt dabei ja ein Preisgeld für seine Schule heraus. (Peter Zerhau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.