Kampfhubschrauber aus Fritzlar starten in Mali-Einsatz

Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
1 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
2 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
3 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
4 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
5 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
6 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
7 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
8 von 17
Bundeswehr Kaserne Fritzlar Mali-Einsatz Kampfhubschrauber Tiger wird verladen Kampfhubschrauber-Regiment Kurhessen
9 von 17

Fritzlar. Zwei Kampfhubschrauber des Typs Tiger wurden am Donnerstag auf die Reise geschickt. Gut gesichert und in Begleitung von Polizei und Feldjägern ging es nach Leipzig. Von dort starten sie mit dem technischen und fliegenden Personal in den Bundeswehr-Einsatz in Mali.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

IC stand bei Borken still: 360 Fahrgäste mussten Zug verlassen
Wegen eines Oberleitungsschadens stand ein IC am Montagabend auf der Bahnstrecke zwischen Borken und Wabern still. Der …
IC stand bei Borken still: 360 Fahrgäste mussten Zug verlassen
IC steht bei Borken still: Evakuierung nach Oberleitungsschaden 
Borken. 360 Fahrgäste mussten am Montagabend aus einem IC evakuiert werden, nachdem der Zug zwischen Borken und Wabern …
IC steht bei Borken still: Evakuierung nach Oberleitungsschaden 

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.