1000 Gummienten schwammen in Fritzlar um die Wette

In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
1 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
2 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
3 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
4 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
5 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
6 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
7 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
8 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette
In Fritzlar fand das zweite Entenrennen mit 1000 Gummienten statt.
9 von 27
1000 Gummienten schwimmen in Fritzlar um die Wette

Beim zweiten Entenrennen in Fritzlar schwammen 1000 Gummienten um die Wette. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Kinder- und Familienfest in Fritzlar lockte viele Besucher in die Stadt 
Beim Fritzlarer Kinder- und Familienfest wurden die Innenstadt und die Allee zur großen Flanier- und …
Kinder- und Familienfest in Fritzlar lockte viele Besucher in die Stadt 
Tiger-Hubschrauber starten in Fritzlar nach Flugverbot 
Eineinhalb Wochen hatten alle Tiger der Bundeswehr Flugverbot wegen entdeckter Mängel an den Bolzen. Jetzt dürfen die …
Tiger-Hubschrauber starten in Fritzlar nach Flugverbot 

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.