Serie „Jahresausblick“

Fritzlar: Kita-Bau ist größtes Projekt der Stadt im Jahr 2021

Die Kindertagesstätte Sehrgärten soll im Sommer fertig sein. Die Gruppen aus der Kinderarche werden dann dort betreut. Archiv
+
Die Kindertagesstätte Sehrgärten soll im Sommer fertig sein. Die Gruppen aus der Kinderarche werden dann dort betreut. Archiv

Auch abseits der Corona-Pandemie stehen in den Kommunen wichtige Projekte und Themen an. Wir geben einen Überblick. Heute: Fritzlar.

Fritzlar – Wohnen in Fritzlar ist beliebt. Im Jahr 2021 spielen nicht zuletzt auch deshalb neue Bauplätze, der Bau einer Kindertagesstätte sowie das Schaffen von Parkraum eine wichtige Rolle. Wir geben einen Überblick.

Jahresausblick Fritzlar: Politik

Ein Thema beschäftigt das noch amtierende Parlament in Fritzlar und wird in Zukunft auch den im März neu gewählten Stadtverordneten zahlreiche Entscheidungen abverlangen: die Planung des Hessentages 2024. Fritzlar soll zum Magneten für Besucher aus ganz Hessen werden. Zahlreiche Projekte werden bis dahin auf den Weg gebracht.

Die Sanierung der Stadthalle sei das priorisierte Projekt in Vorbereitung für den Hessentag, erklärt Bürgermeister Hartmut Spogat. Aber auch über Parkflächen, den Bau einer Sporthalle und vieles mehr wird immer wieder diskutiert und beraten.

In puncto Parkraum gab es bereits in den vergangenen Monaten einige politische Debatten. Im Fokus steht nun für das laufende Jahr der Parkplatz am Hohlen Graben. Es geht dabei um eine fertige Parkfläche mit rund 120 Plätzen, die ein Investor der Stadt zur Verfügung stellen will. Die Kosten sollen nicht mehr als zwei Millionen Euro betragen.

Jahresausblick Fritzlar: Wohnen

Bauplätze in Fritzlar und Umgebung sind begehrt. Daher ist das Schaffen von Wohnraum jedes Jahrs aufs Neue ein wichtiges Projekt in der Domstadt und ihren Stadtteilen.

Laut Spogat sind geplant: fünf Bauplätze in Züschen, fünf in Lohne, 39 in Fritzlar – davon sei ein großer Teil bereits verkauft. In Obermöllrich sollen etwa neun Bauplätze entstehen. Außerdem gibt es Ideen für zusätzlichen Wohnraum am Hohlen Graben.

Jahresausblick Fritzlar: Gemeindeleben

Um als Lebensmittelpunkt für viele Menschen attraktiv zu bleiben, wollen Städte und Gemeinden Treffpunkte schaffen und eine gute Infrastruktur sicherstellen – so will es auch Fritzlar im Jahr 2021 wieder tun. Geplant ist hierbei unter anderem der Bau eines Mehrgenerationenspielplatzes in Lohne.

Das wohl größte aktuelle Bauprojekt in Fritzlar ist jedoch die Kita Sehrgärten. Neben dem massiven Bau auf einer Grundfläche von annähernd 1700 Quadratmetern steht außerdem noch eine Grünanlage zum Spielen für die Kinder zur Verfügung. Sie ist circa 1800 Quadratmeter groß. Rund 40 Parkplätze entstehen nördlich der Tagesstätte für Eltern und Personal.

Bereits im Sommer sollen die Arbeiten an der Kindertagesstätte Sehrgärten voraussichtlich abgeschlossen sein. Die Kosten dafür gibt die Stadt mit rund vier Millionen Euro an. In die Kita Sehrgärten ziehen nach Fertigstellung in einigen Monaten die Gruppen, die derzeit noch in der Kinderarche betreut werden.

Von Daria Neu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.