1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Fritzlar

Fritzlarer Unternehmen startet Aktion für betriebliches Gesundheitsmanagement

Erstellt:

Von: Daniel Seeger

Kommentare

Freuen sich über den Start der Health-Life-Card: von links Kerstin Schlosser (Verwaltung Netzwerk), Projektleiterin Melanie Ryffel, Assistenz Carolin Lange und Geschäftsführer Markus Heppe.
Freuen sich über den Start der Health-Life-Card: von links Kerstin Schlosser (Verwaltung Netzwerk), Projektleiterin Melanie Ryffel, Assistenz Carolin Lange und Geschäftsführer Markus Heppe. © Daniel Seeger

Fitnesscoach Markus Heppe und sein Team haben die Health-Life-Card entwickelt. Betriebe können die Karte für ihre Mitarbeiter erwerben und so etwas für deren Gesundheit tun.

Fritzlar – Bei großen Konzernen ist ein betriebliches Gesundheitsmanagement oft Standard. Und auch kleinere Betriebe sorgen sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter – nur verfügen sie oft nicht über dieselben Möglichkeiten.

Und genau hier wollen der Fitnesscoach Markus Heppe und sein Team mit ihrer Health-Life-Card ansetzen, die ganz frisch an den Start gegangen ist. „Die Betriebe können die Karte für ihre Mitarbeiter erwerben, die Mitarbeiter bekommen dann Rabatte bei unseren Kooperationspartnern“, erklärt Heppe.

Aktion Health-Life-Card arbeitet mit zahlreichen Partnern zusammen

Neben bekannteren Fitnessstudios sind als Kooperationspartner auch viele kleinere Betriebe dabei. „Zum Beispiel Yoga-Studios, Ernährungsberater, Fahrrad- und Sportartikelläden “, sagt der Firmenchef. Andere Angebote gehen in Richtung Wellness oder Freizeit, beispielsweise Lasertag. Es würden stetig mehr Partner, man sei derzeit hauptsächlich in Nordhessen aktiv.

Und wie funktioniert das Ganze? Unternehmen können die Karte gegen eine Jahresgebühr von 60 Euro pro Mitarbeiter erwerben und dann ausgeben. Zum Start gebe es aber eine Rabattaktion. „Die Karte kann einfach bei den Kooperationspartnern vorgezeigt werden, die prüfen dann über einen QR-Code die Gültigkeit“, sagt Heppe.

Health-Life-Card: Angebot für die Gesundheit der Mitarbeiter

Das Angebot richte sich speziell an Unternehmen, die etwas für die Zufriedenheit und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun wollen. Zusätzlich biete das Team schon seit einiger Zeit Workshops an. Dort sei auch die Idee für die Karte gereift. „Wir haben uns überlegt, was man tun kann, um die Menschen länger bei der Stange zu halten“, so Heppe. Denn eine große Herausforderung sei es, die Teilnehmer zu animieren, sich langfristig für eine gesunde Lebensweise mit Sport und guter Ernährung zu begeistern.

Mit Sport und guter Ernährung kennt sich der Borkener gut aus. In der Region ist er kein Unbekannter, seit Jahren arbeitet er als Fitnesscoach, hat den Löwenlauf in Bad Zwesten mitorganisiert und wurde als Trailläufer bekannt, der jeden Tag sehr lange Strecken gelaufen ist (HNA berichtete).

Bevor der 46-Jährige sich zum Trainer ausbilden ließ, arbeitete er unter anderem als Landwirt, außerdem war Heppe zwölf Jahre bei den Maltesern im Einsatz. „Angefangen haben wir damals ganz klein in Kleinenglis“, sagt der Coach. Mittlerweile ist das Team von Heppes Firma Na-T-ouren, die das Projekt ins Leben gerufen hat, auf zehn Personen angewachsen. Kürzlich wurden die neuen Büroräume am Fritzlarer Marktplatz bezogen. (Daniel Seeger)

Mehr Informationen finden Interessierte unter health-life-card.de oder na-t-ouren.de.

Auch interessant

Kommentare