Büttenabend

Fritzlarer Eddernarren tanzten in die Nacht

Fritzlar. Von den Fritzlarer Karnevalsvereinen haben die Eddernarren den Reigen der Saalveranstaltungen mit ihrem kostümierten Büttenabend am Wochenende beendet.

Passend zum Motto „Musik kennt keine Grenzen“, hatte sich auch das Stadtprinzenpaar, Prinz Pascal I. und Prinzessin Larissa I., auf das Motto eingestellt und heizten die Stimmung im proppevollen Saal mit ihren Gesangseinlagen kräftig an.

Nach den Begrüßungen durch die Prinzenpaare ließ Sitzungspräsident Otto May die Puppen tanzen. Sorgen um den Nachwuchs braucht man sich bei den Eddernarren nicht zu machen, wie man bei den Garden sehen konnte – egal, ob es die Prinzengarde oder die Jugendgarde war. Dazu stehen mit den Kindern in der Bambini-Garde bereits die Nachrücker für die großen Garden bereit. Hier tanzten sie sich mit ihrem Tanz als Eisprinzessinnen und Schneemann die Herzen der Gäste.

Tänzerisch im Wilden Westen bewegten sich die Mädchen der Jugendgarde, während die Damen der Präsidentengarde auf der Abba-Welle surften. Ein Hingucker und Brüller zugleich ist die gemischte Truppe der Rote-Rain-Garde um Ex-Prinz Marco Faupel. Sie tanzten mit entsprechender Bekleidung um die Welt und waren in Brasilien, Irland und Spanien zu Gast.

Gut besetzt ist bei den Eddernarren der Bereich der Tanzmariechen. Das Youngster-Trio mit Mike Ehlers, Nele Putz und Chiara Faupel ist mit den Jahren gewachsen und steht den beiden Seniorenmariechen Laura Diehl und Ellen Schwarz in Nichts nach.

Eddernarren aus Fritzlar beim Büttenabend

Neben den zahlreichen Gästeabordnungen, die den Gastgebern mit ihren Prinzenpaaren die Aufwartung machten, hatte die Guxhagener Narrenschar mit der Blaskapelle „Der Oktavenschock“ auch einen Programmpunkt mitgebracht.

Ebenfalls mit Programmpunkt angereist waren die Karnevalisten aus Großenritte. Sie hatten ihr Männerballett mitgebracht. Als knallharte Piraten mit drei etwas aus der Art geschlagenen, pink gekleideten Exoten, hatten sie die Lacher auf ihrer Seite.

Neben dem Kinderkarneval vom gestrigen Sonntag geht es am Donnerstag zum Endspurt. Um 11 Uhr wird mit den anderen Karnevalsvereinen die Kaserne erstürmt, am Abend ab 20 Uhr steigt der Weiberball. Am Montag, 28. Februar, zieht der Rosenmontagsumzug durch die Stadt, und mit dem Kinderumzug am Faschingsdienstag endet die Session 2016/2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.