1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Fritzlar

HNA-Yogasommer 2022 in Fritzlar, Frielendorf und Melsungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chantal Müller, Marie Klement

Kommentare

Gudensbergerin Kati Mund übt auch in diesem Jahr mit Yogis auf dem Fritzlarer Bolzplatz.
Gudensbergerin Kati Mund übt auch in diesem Jahr mit Yogis auf dem Fritzlarer Bolzplatz. © Peter Zerhau

Der HNA-Yogasommer kommt zurück nach Fritzlar und Frielendorf. Zum ersten Mal gibt es die Veranstaltung auch in Melsungen. Der Yogasommer findet vom 12. Juni bis 14. August statt. 

Fritzlar/Frielendorf – Tief einatmen und ausatmen, um die innere Ruhe nicht zu verlieren: Der HNA-Yogasommer kommt zurück nach Fritzlar und Frielendorf. Zum ersten Mal gibt es die Veranstaltung auch in Melsungen.

Der Yogasommer findet vom 12. Juni bis 14. August statt. Zehn Wochen lang bietet die HNA wieder Yoga unter freiem Himmel an.

HNA-Yogasommer in Fritzlar: Es geht in die dritte Runde

Insgesamt zum sechsten Mal wird der HNA-Yogasommer in Nordhessen und Südniedersachsen kostenlos angeboten. In der Domstadt gastiert er bereits zum dritten Mal. Während die Corona-Pandemie Yogalehrerin Kati Mund und die Yogis im ersten Jahr ausbremste, konnten im vergangenen Jahr bereits wöchentliche Treffen unter freiem Himmel stattfinden. So soll es auch diesmal sein: Mittwochs um 18.30 Uhr heißt es ab dem 15. Juni unter Anleitung von Mund am Bolzplatz an der Stadtmauer wieder „Namaste!“.

In Frielendorf wird sogar gleich zwei Mal wöchentlich auf die Matte gebeten. Vom 13. Juni an wird dienstags und donnerstags um 18.30 Uhr am Silbersee auf der Fläche vor dem Wellnessparadies Yoga praktiziert. Mit dabei ist auch wieder Manuela Fritsch vom Tuspo Frielendorf. Dort debütierte der HNA-Yogasommer 2019.

HNA-Yogasommer: Zum ersten Mal ist Melsungen dabei

Melsungen ist als Standort ganz neu dabei. Die Yogalehrer Hannes Rosen und Alexandra Marggraf rufen ab 16. Juni im Schlosspark donnerstags um 18.30 Uhr zu den Asanas, Körperübungen, auf.

Mitmachen kann jeder, der Lust auf Yoga hat – ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Die Stunden sind kostenlos. Benötigt wird lediglich eine Yoga-Matte oder eine Decke. Da viele Yogalehrer durch die Pandemie aber gar nicht oder nur eingeschränkt unterrichten konnten, freuen sie sich am Ende der Einheit über eine – freiwillige – Spende.

Welche Corona-Regeln für die Yogastunden gelten, wird vor dem Start bekannt gegeben. Insgesamt findet die Aktion an elf Orten statt. Neben den drei Kommunen im Schwalm-Eder-Kreis sind mit dabei: Kassel, Baunatal, Vollmarshausen, Wolfhagen, Frankenberg, Witzenhausen, Immenhausen und Northeim. (Chantal Müller und Marie Klement)

Auch interessant

Kommentare