Fragen und Antworten

Drei Tage Kaiserfest in Fritzlar - es geht zurück ins Mittelalter

+
Schwertkämpfe in schwerer Montur: Solche szenischen Darstellungen gehören zum Programm des Kaiserfestes in Fritzlar.

Fritzlar. Aus dem 21. Jahrhundert zurück ins Mittelalter: Die Stadt Fritzlar wird beim Kaiserfest vom 17. bis 19. August wieder in längst vergangene Zeiten zurückversetzt.

Zwischen den historischen Altstadtmauern treiben sich Gaukler, Spielleute und Henker umher. Wir beantworten Fragen zum Mittelaltermarkt in Fritzlar.

Wann findet das Kaiserfest statt?

Gefeiert wird an drei Tagen: Am Freitag von 13 bis 23 Uhr, am Samstag von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Der Sonntag ist von 12 bis 18 Uhr verkaufsoffen. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Was zählt alles zum Gelände des Kaiserfestes?

Das Kaiserfest spielt sich in der Allee, am Grauen Turm und der Schilderer Straße, Zwischen den Krämen, Marktplatz und Kasseler Straße ab.

Welche Stände sind dieses Mal vertreten?

Es gibt mehr als 90 Stände mit Händlern, historischen Handwerkern, Gastronomie und Spielen. Es wird beispielsweise gezeigt, wie Seile gedreht und Münzen geprägt werden.

Wer zeigt den Besuchern das mittelalterliche Leben?

Die Lagergruppen „Duo Rota – Fahrende Gilde zu Tauna“, „Vergessene Welten“ und „Burgunder Ritterschaft“ bauen ihre Schauküche, historischen Zelte und Waffen in der Allee und am Grauen Turm auf. Für Unterhaltung sorgen Gaukler, Fahnenschwenker, Ritterschwertkampf, eine Feuershow und das Henker-Schauspiel.

Wie sieht es mit Musik beim Kaiserfest aus?

Musik gibt es an den drei Tagen an vielen Stellen. Am Freitag um 19.15 Uhr beginnt auf dem Marktplatz das Konzert mit „Heiter bis Folkig“, am Samstag tritt an selber Stelle ab 19 Úhr „Saltatio Draconum“ auf. Die Konzerte dauern eineinhalb bis zwei Stunden. Der Eintritt ist frei.

Gibt es in diesem Jahr wieder Festumzüge durch die Stadt?

Ja. Am Freitag beginnt um 17.30 Uhr der Festumzug von der Allee zum Marktplatz. Dort wird ab 18 Uhr ein Szenenschauspiel um Kaiser Heinrich IV und Matilde di Canossa mit offizieller Eröffnung des Kaiserfestes geboten. Am Sonntag werden ab 15 Uhr die italienischen Gäste aus Casina verabschiedet. Anschließend gibt es den Festzug zur Allee.

Was passiert am Samstag mit dem Wochenmarkt?

Der Wochenmarkt findet wegen des Kaiserfestes ausnahmsweise nicht auf dem Marktplatz, sondern auf dem Domplatz statt.

Wie können Besucher am besten nach Fritzlar kommen?

Autofahrer sollten die kostenlosen Parkplätze am Schulzentrum (Schladenweg) und auf dem Ederauen-Festplatz (Pipprichsweg) nutzen. Die Parkplätze an der Allee und auf dem Dr.-Jestädt-Platz sind gesperrt. Aus Richtung Kassel beziehungsweise Bad Wildungen hält die Buslinie 500 an der Allee.

Welche Straßen sind für den Verkehr gesperrt?

Die Straßen zwischen Dom, Rathaus und Museum sind während des Festes gesperrt.

www.kaiserfest-fritzlar.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.