Flugbetrieb startet noch im Oktober 2017

Verbot aufgehoben: Kampfhubschrauber Tiger hebt wieder in Fritzlar ab

Fritzlar. Der Tiger fliegt wieder: Die Fritzlarer Kampfhubschrauber-Piloten starten am Montag, 9. Oktober, in den Flugbetrieb. Das hat die Bundeswehr am Mittwoch mitgeteilt.

Seit dem Absturz eines Tiger-Kampfhubschraubers in Mali Ende Juli durften die Helikopter nicht starten. Bei dem Unglück waren Jan F. (33) aus Neuental und Thomas M. (47) aus Gudensberg ums Leben bekommen.

Die beiden Offiziere des Kampfhubschrauberregiments 36 aus Fritzlar starben, als ihr durch den Autopiloten gesteuerter Tiger-Hubschrauber während der Beobachtung von Kampfhandlungen am Boden abstürzte. Die Absturzursache ist weiter unklar. Bereits seit Ende September dürfen die Tiger in Mali wieder unter Auflagen fliegen. 

Rubriklistenbild: © Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.