Närrische Elf gibt vor Rosenmontag nochmal Vollgas

Fünf Gründe, warum der Fritzlarer Karneval das Größte ist

+
Karneval in Fritzlar: Weihen die Fürstenresidenz ein: Jacqueline und Frank Erdmann sind noch das Fürstenpaar der Närrischen Elf.

Der Karneval in Fritzlar ist für die Närrischen Elf das Highlight des Jahres. Auch, wenn es viel Planung erfordert. 

  • Karneval ist für viele die schönste Jahreszeit  
  • In Fritzlar hat das Treiben Tradition  
  • Hier sind 5 Gründe für den Karneval in Fritzlar 

Fritzlar - Es wurde geübt, organisiert, seit November ist der Terminkalender fast lückenlos voll. Das bedeutet Stress. Warum Karneval trotzdem das Größte ist, haben Präsident Thomas Kramer und seine Frau Andrea beschrieben. Fünf Gründe für das Karnevalstreiben. 

1. Grund für Karneval in Fritzlar:  

Es sei ein unglaubliches Gefühl, im Rosenmontagsumzug auf dem Elferratswagen zu stehen, sagt Präsident Thomas Kramern aus Fritzlar. „Rund 20.000 Menschen jubeln Ihnen zu, das ist unfassbar.“ Dabei entstehe ein Gemeinschaftsgefühl, das unvergesslich sei. Der Stress von den Monaten zuvor scheint in diesem Moment vergessen. 

Und das, obwohl laut Kramer insgesamt etwa 90 Auftritte bei verschiedenen Karneval-Veranstaltungen hinter dem Fürstenpaar liegen. „Man repräsentiert die Stadt“, sagt auch Kramers Frau Andrea, die jedes Jahr voll und ganz in die Organisation einsteigt.

2. Grund für Karneval in Fritzlar: 

Mit den Fürstenpaaren aus den vergangenen Jahren – das Ehepaar Kramer war vor vielen Jahren selbst eines – habe man bis heute eine besondere Beziehung. Ohnehin bedeute Karneval ein Team zu sein, egal ob es um die Besucher, die Garde, Fürstenpaare oder alle anderen Narren gehe.

„Wir besuchen uns bis heute immer wieder“, sagt Andrea Kramer aus Fritzlar. Narren, das seien eben besondere Freunde fürs Leben.

3. Grund für Karneval in Fritzlar: 

Selbst für die Narren der närrischen Elf gibt es nicht nur die Karneval-Zeit. „Wir haben ja schließlich alle auch einen Job“, betont Thomas Kramer. Der gehe im Zweifel vor, genau wie die Gesundheit. Termine und Stress im sonstigen Alltag kennen auch die Karnevalsfreunde aus Fritzlar also ganz genau.

Umso entlastender und euphorisierender sei es, „den Alltag einfach mal loszulassen.“ Ein Gefühl der Leichtigkeit mache sich jedes Mal breit, wenn das Lachen, der Spaß, die gute Laune im Vordergrund stehen und die Sorgen des Alltags – zumindest immer mal wieder – in den Hintergrund rücken.

4. Grund für Karneval in Fritzlar: 

„Unsere Tanzgruppen üben das ganze Jahr über“, sagt Andrea Kramer. Hinter jedem einzelnen Karneval-Auftritt stecke eine große Portion Herzblut. Wenn dann der Auftritt nahe, erlebe Kramer jedes Mal einen Gänsehautmoment. Auch sie kennt es, selbst auf der Bühne zu stehen. 

„Da steht einem schon mal der Schweiß auf der Stirn“, sagt sie und lacht. Adrenalin pur, das beschreibe es wohl am besten. Thomas Kramer aus Fritzlar fasst zusammen: „Aber es lohnt sich. Die beste Gage ist der Applaus.“ 

5. Grund für Karneval in Fritzlar: 

Karneval sei viel mehr als nur eine Witzveranstaltung, ist sich das Ehepaar Kramer sicher. „Es ist ein Brauchtum, eine absolut erhaltenswerte Tradition der Stadt Fritzlar“, betont der Präsident. Wenn dann der Aschermittwoch nahe herrsche eine sehr emotionale Stimmung bei der närrischen Elf. Abschied liege in der Luft. 

Die Narrenkappen abzulegen, sei eine echte Zeremonie. Andrea Kramer fasst zusammen: „Karneval – entweder man hasst es oder man liebt es.“ Was Fritzlar angeht, ist die Entscheidung wohl in den meisten Fällen klar.

Die Weiberfastnacht wird wohl auch in Fritzlar dieses Jahr stürmisch werden. Das sagt zumindest der Wetterbericht für Karneval vor aus. 

An Karneval im letzten Jahr nahmen 72 Gruppen an dem Umzug in Fritzlar teil. Ob es dieses Jahr wohl auch wieder so viele sein werden? 

Video: Nicht nur in Fritzlar wird Karneval gefeiert, sondern auf der ganzen Welt 

In Kassel haben am Samstag (22.02.2020) Tausende Menschen in der Innenstadt bei Umzug und Rathaussturm Karneval gefeiert - und dabei ein Zeichen gegen Gewalt und Terror gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.