Traditioneller Umzug

Live-Video-Übertragung: Fritzlarer Narren feiern Rosenmontag

Fritzlar. Wenn 30.000 Besucher, 700 Kilo Süßigkeiten und über 70 Zuggruppen an einem Tag in wilder Feierlaune zusammen kommen, dann weiß der Nordhesse: Die Narren-Hochburg Fritzlar feiert Rosenmontag!

Am Montag ziehen die Karnevalsvereine mit ihrem traditionellen Umzug durch die Fritzlarer Straßen - mit jeder Menge Kamelle und guter Laune. Los geht der muntere Marsch ab 13 Uhr mit der Aufstellung der Karnevalisten am Hellenweg. Punkt 14 Uhr setzt sich dann der Rosenmontagsumzug in Bewegung: Auch 14 Tollitäten sind beim Zug durch die Kasseler Straße über die St.-Wigbert-Straße und den Marktplatz bis zur Gießener Straße dabei. Die Prinzenwagen und Elferratswagen ziehen zusätzlich noch durch die Schilderer Straße. Der Rosenmontagszug endet dann um 15.30 Uhr an der Gießener Straße.

Damit der Festzug ungehindert durch Fritzlar ziehen kann, wird die Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Zudem werden in einigen Straßen Halteverbote angeordnet. Die Polizei und das Ordnungsamt regeln den Verkehr in diesen Gebieten.

Autofahrer werden gebeten, beim Parken und Halten auf Verbote zu achten, um die Durchfahrt der großen Karnevalswagen nicht zu blockieren.

Nach dem Umzug bleibt die Bundesstraße zwischen der Allee Kreuzung und der Straße Am Jordan bis 24 Uhr voll gesperrt. (mle)

Liveübertragung

HNA.de übertragt das Spektakel am Montag, 16. Februar, live per Video ins Internet. Die Übertragung beginnt um 14 Uhr. Reinhard Berger, ehemaliger HNA-Ressort-Leiter des Schwalm-Eder-Kreises, und Andreas Berger, HNA-Online-Redakteur, werden das närrische Treiben kommentieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.