Mindestens eine Million Euro Schaden

Nach Brand: Hospital Fritzlar startet am Freitag mit Vollbetrieb

+
Nach Brand im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar laufen die Sanierungsarbeiten. Unser Bild zeigt (von links) Vasko Valtentinov , Ahmet Ünlü und Marcus Meckes. 

Fritzlar. Nach dem Brand im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar laufen die Sanierungsarbeiten auf Hochtouren. Am Freitag will das Krankenhaus wieder den Vollbetrieb aufnehmen.

120 der 142 Betten stehen dann zur Verfügung. „Kreißsaal, Gynäkologie, Innere Medizin und Chirurgie starten. Wir können wieder alles anbieten“, bestätigte der medizinische Geschäftsführer Dr. Carsten Bismarck.

In der Nacht von Freitag auf Samstag war in einem Patientenzimmer auf der Station B1 ein Feuer ausgebrochen. Die Station B1 wurde dabei völlig zerstört. „Die Sanierung wird Monate andauern“, erklärte Bismarck. Die Station müsse bis auf den Rohbau komplett erneuert werden. Die Station B1a wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. 

In zwei bis vier Wochen könnten dort wieder Patienten versorgt werden. Zwei Fachfirmen sind seit Sonntagmorgen mit 60 Mitarbeitern im Einsatz. Mit speziellen Maschinen und Chemikalien befreien sie Räume, Flure und Aufzüge von Ruß. Ein Chemiker werde am heutigen Mittwoch prüfen, ob alle Rückstände beseitigt sind.

Über die Schadenshöhe konnte das Hospital am Dienstag keine abschließenden Angaben machen. Weitere Gutachten seien erforderlich. Der Schaden liege jedoch laut der kaufmännischen Geschäftsführerin Barbara Gawliczek bei mindestens einer Million Euro. „Wir werden es bewältigen“, sagte Bismarck. Sowohl die Schäden im und am Haus als auch der Einnahmeausfall seien durch Versicherungen abgedeckt.

100 Patienten waren nach dem Brand auf umliegende Krankenhäuser verteilt worden. Sie werden dort weiter versorgt und nicht zurück nach Fritzlar gebracht. Sieben Hospitals-Angestellte sind derzeit zur Unterstützung im Krankenhaus in Schwalmstadt eingesetzt. Sie werden bis einschließlich Donnerstag bleiben. 

Brand im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.