Restkarten für Vorträge sind noch zu haben

Nordhessische Naturfototage in Gudensberg beginnen erstaunlich

Seltene Schönheit: Der junge Fotograf Johannes Wassermann hat sich in Südtirol auch auf die Spur von Birkhähnen begeben. Zu sehen sind seine Bilder am Sonntag bei den Naturfototagen in Gudensberg. Foto: Wassermann/nh

Gudensberg. Die Naturfotografen der 2. Nordhessischen Naturfototagen gehen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen an die Arbeit - von Freitag bis zum Sonntag zu sehen in Gudensberg.

Die Regionalgruppe Berlin-Brandenburg der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen beispielsweise macht in einem Vortrag deutlich, dass es Naturvielfalt auch zwischen Straßenzügen, Flughäfen und auf Industriebrachen geben kann.

Provokant: In Island stehen auch die seltenen Papageientaucher auf der Speisekarte. Cornelius Nelo nennt seinen Vortrag daher Papageientaucher in Whiskey-Sauce. Foto: Nelo/nh

Mit journalistischem Anspruch geht Cornelius Nelo vor, der sich auf Island intensiv mit den vom Aussterben bedrohten Papageientauchern beschäftigt hat. Als Ursache wird die Erwärmung des Meeres angesehen. Als wenn es die verbliebenen Vögel nicht schon hart genug getroffen hätte, werden sie auch noch bejagt, denn sie gehören traditionell zum Speiseplan vieler Isländer.

13 Vorträge bekommen die Besucher der Naturfototage an diesem Wochenende im Gudensberger Bürgerhaus geboten. Für alle Beiträge (außer den Seminaren) gebe es noch einige Karten, berichtet Manfred Delpho. Der Gudensberger und seine Frau Gisela organisieren die Veranstaltung mit Unterstützung der Stadt sowie der HNA als Medienpartner. Auch mehrere Austellungen werden gezeigt. Die Fotogruppe Kassel im Bahnsozialwerk stellt aus, die Bilder des Fotowettbewerbs, den die HNA gemeinsam mit der Grimm-Heimat Nordhessen veranstaltet hatte, werden präsentiert, und Manfred Delpho zeigt Fotos zum Thema „Im Reich der urigen Buchen“.

Am Sonntag ab 16.30 Uhr können Besucher diese Ausstellungen bei freiem Eintritt anschauen.

Für den jeweils letzten Vortrag am Samstag ab 17 Uhr (Klaus Nigge) sowie am Sonntag ab 15.30 Uhr (Manfred Delpho) gibt es zum Preis von 10 Euro, aber nur an der Tageskasse Karten.

Karten: www.gudensberg.de, www.adticket.de, Bürgerbüro der Stadt. Karten: Dauerkarten 52 Euro, Freitagabend 13 Euro, Samstag 30 Euro, Sonntag 24 Euro. Programm: www.nordhessische-naturfototage.de

Impressionen des Wettbewerbs 2014

Siegerfotos der 1. Naturfototage in Gudensberg

Alle Einsendungen der Teilnehmer finden Sie hier am Ende des Artikels:

Nordhessische Naturfototage: Die Gewinner stehen fest - es gibt noch Karten

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.