Neuer Lidl in Fritzlar: Abstand halten statt Massenansturm

Neuer Lidl in Fritzlar: Ruckzuck Klopapier weg

+
Abstand zu halten hat auch hier oberste Priorität: Gestern hat der neue Lidl-Markt in Fritzlar eröffnet. Filialleiter Stefan Große achtet darauf, dass die Kunden die besonderen Regeln in der Coronakrise beachten.

Die Eröffnung des neuen Lidl-Marktes an Gießener Straße in Fritzlar hatten sich Portfoliomanager Dennis Henschel und Filialleiter Stefan Große im Vorfeld ganz anders vorgestellt.

„Wir haben sehr lange daran gearbeitet, dass der Laden den Kunden im April zur Verfügung steht, natürlich hätten wir das gern gefeiert“, sagte Henschel. Doch wie so oft zurzeit machte auch ihnen die Coronakrise einen Strich durch die Rechnung: Keine Party, keine Eröffnungsaktionen, kein Kassieren von Bürgermeister Hartmut Spogat.

Einen Massenansturm gab es gestern um 7 Uhr, als der Markt das erste Mal seine Türen öffnete, also nicht. „Das wollten wir bewusst vermeiden, die Gesundheit steht an erster Stelle“, so der Portfoliomanager. Im Laufe des Vormittags herrschte dann aber doch reges Treiben in den hellen und modernen Gängen der 1340 Quadratmeter großen Verkaufsfläche. Genügend Abstand zwischen den Kunden inbegriffen. „Die breiten Gänge machen das Einhalten der Regeln einfacher“, sagte Henschel. Außerdem erinnerten Hinweisschilder, Aufkleber auf dem Boden und Schutzscheiben an den Kassen daran: Es herrscht gerade Ausnahmesituation beim Einkaufen.

Lidl-Neueröffnung: Nachhaltiges Energiekonzept

Mit einem nachhaltigen Energiekonzept, einem modernen Bau und E-Lade-Möglichkeiten auf dem Parkplatz mit insgesamt 157 Stellflächen wolle Lidl den Fritzlarern etwas Besonderes bieten, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Zuverlässige Nahversorgung, gerade in dieser speziellen Situation, darauf komme es an. Aber eben auch auf die Sicherheit, um die Ausbreitung des Virus zu minimieren.

Deswegen musste jeder Kunde, so wie es mittlerweile in vielen Läden gang und gäbe ist, jeweils einen der 68 Einkaufswagen mit in den Markt nehmen.

Coronakrise: Klopapier bei Filialeröffnung ausverkauft

Und ein Blick auf die Wägen verrät: Auch im neuen Lidl hatten es die Fritzlarer gestern vor allen Dingen auf ein Produkt abgesehen: Toilettenpapier. „Ich bin froh, dass ich noch ein Paket ergattert habe“, sagte auch Sigrid Wetterling sichtlich erleichtert. Sie kaufte gegen 9.30 Uhr ein. Zu diesem Zeitpunkt waren nur noch drei weitere Pakete vom ursprünglich hohen Stapel übrig.

Aber auch zahlreiche andere Produkte wanderten über das Fließband unter anderem von Verkäufer Alexander Heerdt. Er sieht ab jetzt täglich zahlreiche Kunden. Trotzdem fühle er sich sicher: „Die Menschen halten ja genug Abstand und außerdem gibt es diese große Schutzscheibe vor der Kasse.“

Coronakrise: Alles anders als geplant bei Lidl-Neueröffnung

Alles anders eben, das merkt auch Stefan Große. Und doch zeigte sich der Filialleiter bereits im Laufe des Vormittags zufrieden: „Wir selbst wollten ja keinen Massenansturm am Eröffnungstag.“ Dass nach und nach aber immer wieder neugierige Kunden den neuen Markt besuchen, freue ihn sehr.

Welches Produkt er nun schon wenige Stunden nach der Eröffnung als erstes nachbestellen muss, steht jedenfalls fest.

Ende des Jahres soll in Dransfeld (Kreis Göttingen) ein neuer Lidl-Markt eröffnen. Die Bauarbeiten am Wolfshof laufen gerade. Der Markt soll 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.