Volles Programm 2022

Neuer Vorstand des Museumsvereins Fritzlar gewählt

Der neue Vorstand des Fritzlarer Museumsvereins auf dem Marktplatz: von links Heidi Fiedler (Beisitzerin), Stefanie Mnich (Museumsleiterin - kein Mitglied des Vorstandes), Tobias Goldmann (Beisitzer), Maria Reitz (zweite Vorsitzende), Doris Hommel-Schäfer (Schriftführerin), Birgit Becker (Kassiererin), Elisabeth Orth (Vorsitzende) und Klaus Lambert (Beisitzer).
+
Der neue Vorstand des Fritzlarer Museumsvereins auf dem Marktplatz: von links Heidi Fiedler (Beisitzerin), Stefanie Mnich (Museumsleiterin - kein Mitglied des Vorstandes), Tobias Goldmann (Beisitzer), Maria Reitz (zweite Vorsitzende), Doris Hommel-Schäfer (Schriftführerin), Birgit Becker (Kassiererin), Elisabeth Orth (Vorsitzende) und Klaus Lambert (Beisitzer).

Der Museumsverein Fritzlar hat einen neuen Vorstand. In der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde Elisabeth Orth zur Vorsitzenden gewählt, ihre Stellvertreterin wurde die bisherige Kassenwartin Maria Reitz.

Fritzlar – Die Vorstandsmitglieder Dr. Richard Gronemeyer, Anna-Maria Bischof und Alexander Faupel waren nicht erneut zur Wahl angetreten. Neben Reitz und Orth gehören dem Vorstand Doris Hommel-Schäfer (Schriftführerin), Birgit Becker (Kassiererin), sowie als Beisitzer Heidi Fiedler, Tobias Goldmann und Klaus Lambert an.

„Wir wollen unsere Mitglieder stärker in die Vereinsarbeit einbeziehen“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Maria Reitz über die Pläne des neuen Vorstandes. Das sieht Vorsitzende Elisabeth Orth ebenso und betont: „Wir brauchen alle Mitglieder.“

„Partizipation ist ein ganz zentrales Stichwort“, sagt auch Stefanie Mnich. Sie ist die Leiterin des Museums Hochzeitshaus. Das wird gerade saniert und soll im kommenden Jahr als Stadtmuseum wiedereröffnet werden. Da liege es nahe, auch die Bevölkerung der Stadt in die Ausstellungen einzubeziehen. „Wir würden uns freuen, wenn die ganze Stadt mitmacht.“

Der Museumsverein plant etliche Veranstaltungen

Die Wiedereröffnung des Museums wird auch für den Verein einer der Höhepunkte sein. „Ein genaues Datum gibt es aber noch nicht“, sagt Reitz. Dennoch hat der neue Vorstand viel vor, so plant der Museumsverein etliche Veranstaltungen. In der Reihe „Objekt des Monats“ wird jeweils ein Ausstellungsstück aus der Sammlung des Museums bei einem gemeinsamen Frühstück vorgestellt.

In der Veranstaltung „Das Hochzeitshaus tanzt“, einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Tanzschule Tissioti, kommt Bewegung ins Museum. Außerdem soll es einen Workshop zum Thema Familienforschung geben, bei dem Interessierte selbst zu Forschern werden können.

Für die zweite Jahreshälfte ist eine Ausstellung zum Fritzlarer Fritz Rödde geplant. Die genauen Termine stehen für viele Veranstaltungen noch nicht fest, sollen aber demnächst veröffentlicht werden, so der Museumsverein. (Daniel Seeger)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.