Pferdemarkt-Aufbau: Weniger Parkplätze am Schwimmbad

+
Wasser marsch: Beim Aufbau des Pferdemarktes in Fritzlar sorgte Vorarbeiter Leschek Piksa(zweiter von rechts) für Abkühlung.

Fritzlar. Die Vorbereitungen für den Fritzlarer Pferdemarkt, der am Donnerstag beginnt, laufen auf Hochtouren: Neu ist in diesem Jahr der Spinning Racer, eine 15 Meter hohe Achterbahn.

Beim Aufbau des rund 150 Tonnen schweren Fahrgeschäfts kamen die Arbeiter mächtig ins Schwitzen. Da sorgte Vorarbeiter Leschek Piksa für eine Abkühlung. Drei Tage dauert der Aufbau, erklärte die Betreiberin Angela Bruch. Die Einzelteile werden mit insgesamt 14 Transportfahrzeugen angefahren. Durch den Aufbau der Marktbeschicker steht ab heute, Montag, 6. Juli, Freibad- und Tennisplatzbesuchern ausschließlich der Parkplatz „Auf der Schanze“ zur Verfügung.

Wenn der Pferdemarkt startet, ändert sich die Verkehrsführung: Während des Marktbetriebes besteht auf allen Parkplätzen Gebührenpflicht. Behindertenparkplätze werden in der Alten Wildunger Straße am Bahnübergang zum Festplatz und am Ende des Mainzer Ringes neben dem alten Hof eingerichtet. Die Verkehrsführung in dem Gebiet „Auf der Bleiche“ wird teilweise geändert. (zzp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.