1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Fritzlar

Pläne für Hessentag 2024 in Fritzlar werden konkreter

Erstellt:

Von: Daniel Seeger, Maja Yüce

Kommentare

Straße in Fritzlar
Steigung: Damit alle Besucher den Hessentag erleben können, sollen die Wege barrierefreier werden. Dafür ist eine originelle Lösung in Sicht: Man plane den Einsatz von Personenbeförderungsbändern, wie sie zum Beispiel als Aufstiegshilfe in Skigebieten eingesetzt werden. © Maja Yüce

Ob Hessentagsstraße, Veranstaltungen oder Parken. In den vergangenen Monaten wurden etliche richtungsweisende Entscheidungen für den Hessentag 2024 in Fritzlar getroffen.

Fritzlar – Will die Stadt Fritzlar ihrem Hessentagsmotto gerecht werden, muss man davon ausgehen, dass die Planer des Landesfestes mit einer hohen Besucherzahl rechnen. Schließlich lautet das Motto: Eine Stadt voller Leben. Tatsächlich rechnet man in Fritzlar an den zehn Festtagen vom 24. Mai bis 2. Juni 2024 täglich mit 50 000 bis 60 000 Gästen. „Oder auch ein paar mehr“, sagte Bürgermeister Hartmut Spogat bei einer Infoveranstaltung am Mittwochabend.

Was viel klingt, ist im Vergleich mit anderen Hessentagen aber eher eine moderate Rechnung. Zum Vergleich: Beim Hessentag in Hess. Lichtenau 2006 kamen durchschnittlich 58 000 Besucher pro Tag. Und das war der Hessentag in Nordhessen mit der geringsten Besucherzahl, seitdem die Veranstaltungsdauer auf zehn Tage festgelegt wurde. Der erfolgreichste Hessentag fand 2013 in Kassel statt – 1 830 000 Besucher an zehn Tagen.

400 Helfer werden gebraucht 

Auf die Unterstützung der Menschen aus und um Fritzlar wird die Stadt beim Hessentag angewiesen sein. „Wir brauchen bis zu 400 Helfer in den verschiedenen Bereichen“, sagte Spogat. 180 Helfer hätten sich bereits über die eigens eingerichtete Helfer-Internetseite registriert. Wer als Unterstützer im Organisationsteam oder als Helfer vor Ort dabei sein möchte, kann sich auf dieser Seite registrieren und soll dann entsprechend informiert werden.

Kontakt: mitmachen-hessentag-fritzlar.de

„Wir wollen keinen Hessentag der Superlative.“ Dieser Satz, den Spogat schon bei der Vergabe des Landesfestes an die Dom- und Kaiserstadt prägte, war auch bei der Infoveranstaltung mehrfach vom Rathauschef und auch vom Hessentagsbeauftragten der Stadt, Matthias Bode, zu hören. Sie stellten vor allem den Stand der bisherigen Planungen vor. Dabei wurde deutlich, dass die Besucherlenkung in der mittelalterlichen Stadt mit ihren Höhenunterschieden zwischen Ederauen bis hin zur Allee eine Herausforderung wird. Für die allerdings wohl eine originelle Lösung in Sicht ist: Damit die lange Hessentagsstraße mit ihren rund 400 Ausstellern für alle Menschen zugänglich ist, könne man sich den Einsatz von Personenbeförderungsbändern vorstellen, wie sie zum Beispiel als Aufstiegshilfe in Skigebieten eingesetzt werden. „Es ist eine sehr wahrscheinliche Möglichkeit“, so Bode. Außerdem sollen zwei provisorische Brücken gebaut werden, um den Besuchermassen gerecht zu werden.

Wer das Hessentagspaar wird, steht noch nicht fest. Der Bewerbungsschluss war am Dienstag. Spogat sagte, fünf Paare hätten sich gemeldet. Die Auswahl findet im Dezember statt.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Hessentagsstraße

Die Hessentagsstraße ist die Strecke, an der sich rund 350 bis 400 Aussteller auf 2,2 Kilometern präsentieren wollen und sollen. Sie verbindet außerdem den Bereich um den Festplatz mit der historischen Altstadt. Neben Unternehmen und der Gastronomie soll auch Platz sein für andere Akteure wie zum Beispiel Vereine und Verbände sein. „Eine Voraussetzung ist, dass man bereit ist, den Stand für die gesamten zehn Tage zu besetzen. Täglich zehn bis zwölf Stunden“, so Bürgermeister Hartmut Spogat.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Bühnen

Auf zahlreichen Bühnen werden Musiker und andere Künstler erwartet. Der größte Veranstaltungsort, die Arena, wird sich auf dem Parkplatz befinden, der sich gegenüber des Haupttors der Georg-Friedrich-Kaserne befindet – dort, wo das Corona-Impfzentrum des Kreises stand. Die Arena wird auf 25 000 Quadratmetern voraussichtlich 10 000 Plätze bieten. Die Vorteile des Areals: „Fester Untergrund, umzäunt, beleuchtet und gut zu erreichen“, skizzierte Spogat.

Doch auch die Altstadt geht nicht leer aus. Am Marktplatz und vor dem Dom sollen zwei Bühnen stehen. Zudem soll es ein Festzelt am Mühlengraben geben. Kapazität: 5000 Menschen. Der Hessen Palace, ein weiterer Veranstaltungsort an der Hessentagsstraße, fasst rund 1500 Personen. Weitere Bühnen wird es an den Ständen der Bundeswehr, des Hessischen Rundfunks und im Treffpunkt Hessen, dem Zelt der Landesregierung geben.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Veranstaltungen

Wer wann wo auftritt, ist noch nicht bekannt. „Wir haben noch keine Verträge mit Künstlern oder Agenturen abgeschlossen“, sagte Hessentagsbeauftragter Matthias Bode. Bekanntgeben und bewerben werde man die Konzerte erst nach dem kommenden Hessentag in Pfungstadt – ab dem 12. Juni 2023. Geplant sei aber kein „Hessentag der Superlative“. Bürgermeister Spogat bemerkte, dass bei den vergangenen Hessentagen insbesondere die Großveranstaltungen enorme Kostentreiber gewesen seien. Daher plane man kleiner.

Hessentag 2024 in Fritzlar. (Grafik)
Hessentag 2024 in Fritzlar. (Grafik) © HNA

Künstler wie Robbie Williams oder Helene Fischer werde man also nicht erwarten können. Ohnehin werde es größere Konzerte nur an maximal vier Tagen am und um das zweite Hessentagswochenende geben. Als relativ sicher gilt, dass der Radiosender und einer der Hessentags-Kooperationspartner FFH eine „Just White“-Party veranstaltet.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Parksituation

Besucher, die mit dem Auto oder dem Bus anreisen werden, können insbesondere im Süden der Stadt parken. Die Stadt hat für diese Zeit etliche Ackerflächen angemietet. Insgesamt sollen laut Bürgermeister Hartmut Spogat 35 bis 40 Hektar an Parkfläche zur Verfügung stehen. „Wir rechnen mit ungefähr 12 000 Parkplätzen, die wir pro Tag benötigen, in der Spitze sogar 15 000“, sagt Bode – beispielsweise wenn der Umzug stattfindet.

Für diese Spitzen stünden zusätzliche Ausweichflächen zur Verfügung, beispielsweise im Industriegebiet. Dort werde man gegebenenfalls an der Straße Parken dürfen. „Unsere Hoffnung ist, dass auch die ein oder andere Firma ihr Gelände freigibt“, so Bode.

Eine finale Lösung für die Anwohner gibt es derzeit noch nicht. Fakt ist, dass Teile der Kernstadt nicht oder nur eingeschränkt befahrbar sein werden. Dafür wird es Anwohnerparkplätze geben, die Bewohner werde man mit einem Shuttle-Service von dort in die Kernstadt bringen, versichert Bode. Ziel sei es, dass die Allee während des Hessentages befahrbar und der Busbahnhof voll in Betrieb bleibe.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Der Umzug

Mit rund 200 Zugnummern rechnet die Stadt Fritzlar derzeit, rund zwei Stunden soll der traditionelle Hessentagsumzug dauern, der in der Geismarstraße beginnt und dann durch Teile der Altstadt über den Marktplatz in Richtung Gießener Straße verläuft. Er endet dann in der Kasseler Straße (siehe Grafik).

Für die Ehrentribüne sei es auf dem Marktplatz zu eng, erklärte Spogat. Daher plane man nun, dass diese am Ende der Gießener Straße auf dem alten Parkplatz des Hospitals in der Nähe der Kreissparkasse aufgebaut werde. Eine Anmeldung zur Teilnahme am Umzug ist derzeit aber noch möglich.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Helfer

Rund 180 freiwillige Helfer haben sich bereits über das Internetportal mitmachen-hessentag-fritzlar.de registriert, 350 bis 400 sollen es einmal werden. Denn ohne die Unterstützung der Bürger ist der Hessentag nicht zu bewerkstelligen. Ob beim Shuttle-Service, als Helfer bei Veranstaltungen oder in der Koordination der Helfer, Unterstützung werde überall benötigt, so Spogat. Erste Arbeitsgruppen hätten sich bereits getroffen. In der Versammlung kam aber auch Kritik auf: So hätten einige der Freiwilligen bislang keine Rückmeldung auf ihre Anmeldung bekommen. Das sei „demotivierend“, so eine Bürgerin. In diesem Punkt räumten Bürgermeister Spogat und der Hessentagsbeauftragte Bode Nachbesserungsbedarf ein, man wolle die Kommunikation künftig besser gestalten.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Das Hessentagspaar

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen, nun geht es an die Auswahl des passenden Paares, das die Dom- und Kaiserstadt beim Hessentag 2024 in der Niederhessischen Spitzbetzeltracht repräsentieren soll. Die Entscheidung darüber wird das Hessentagskomitee fällen. Fünf Paare haben sich beworben, dazu noch einige Einzelpersonen, so Spogat. „Wir haben also eine gute Bewerberlage.“ Die Auswahl erfolgt im Dezember, im Anschluss soll das Paar präsentiert werden.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Die Stammgäste

Bis zu 150 000 Hessentags-Stammgäste gebe es, sagte Spogat. Sie kämen regelmäßig zu allen Hessentagen – auch in Fritzlar rechnet man mit ihnen. Oft seien es Wohnmobilisten.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Der Geburtstag

Fritzlar feiert 2024 auch ihren 1300. Geburtstag. Die Stadt will das natürlich feiern und die Gäste unter anderem mit einer großen mit Fritzlar-Bildern gestalteten Wand darauf aufmerksam machen.

Hessentag 2024 in Fritzlar: Das Budget

Für die Ausrichtung und die Investitionsprojekte (Stadthalle, Bürgerbüro usw.) zum Hessentag stellt das Land Fritzlar bis zu 8,5 Millionen Euro zur Verfügung. Davon können bis zu zwei Millionen Euro für die Umsetzung des zehntägigen Landesfestes verwendet werden. „Wir achten sehr darauf, dass wir mit dem Budget hinkommen“, betonte Hartmut Spogat. (Maja Yüce und Daniel Seeger)

Auch interessant

Kommentare