Kontrollen in Raser- und Tuningszene

Raser fährt mit 197 Stundenkilometern über die B 450 bei Fritzlar

Polizei mit Blaulicht
+
Ein Raser ist bei Fritzlar viel zu schnell gefahren (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle der Tuner- und Raser-Szene sind der Polizei am Wochenende bei Fritzlar mehrere Raser ins Netz gegangen. Einer war mit 197 Stundenkilometern unterwegs.

Fritzlar - Wie die Polizei berichtete, wurde der Parkplatz eines Baumarkts an der Straße „Auf der Lache“ an mehreren Abenden zum Treffpunkt der Szene. Bis zu 100 Autos kamen zusammen. Als die Polizei eintraf, verließ jeweils der Großteil den Parkplatz. So auch am Samstag gegen 17 Uhr. Daraufhin gab es Kontrollen: Die Bundesstraße 450 zwischen der Kalbsburg und dem Kreisel am Fritzlarer Ortseingang nutzten mehrere Tuner, um zu schnell zu fahren. Einer wurde mit 197 Stundenkilometern erwischt, ein weiterer mit 175 Stundenkilometern. Bei einem dritten Raser stellten die Beamten eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern fest. Ob gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet wird, werde überprüft.

Darüber hinaus hielten die Beamten bei einer Kontrolle in Wabern einen Mann an, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Auf der B 253 bei Wabern stellte die Polizei zudem an einem Auto „nicht zulässige Veränderungen“ fest. Der Fahrer verlor seine Fahrerlaubnis. Kennzeichen wurden laut Polizei sichergestellt, ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. (Chantal Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.