Zwischen Gudensberg und Fritzlar

Rübenlaster kippte um: 120 Meter Leitplanke ausgerissen

+

Gudensberg/Fritzlar. Am späten Montagnachmittag verlor ein LKW-Fahrer auf der A 49 in Fahrtrichtung Süd zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Aktualisiert um 22.25 Uhr

Das Fahrzeug prallte gegen die Mittelleitplanke, riss diese auf einer Länge von 120 Metern aus der Verankerung und blieb dann auf der Seite liegen. Ursache für den Unfall ist vermutlich ein geplatzter Vorderreifen der Zugmaschine. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Nach der Behandlung durch einen Notarzt vor Ort wurde er mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Aufprall verteilte sich die Ladung, ca. 25 Tonnen Zuckerrüben, über beide Fahrtrichtungen der Autobahn. Dadurch musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Rübenlaster kippte auf A49 um

Die Feuerwehren aus Fritzlar und Gudensberg waren im Einsatz. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Fritzlar säuberten die Fahrbahn Richtung Kassel, sodass die Sperrung wieder aufgehoben werden konnte. Die Einsatzkräfte der Gudensberger Feuerwehr mussten verhindern, dass sich ca. 100 Liter Betriebsstoffe auf der Fahrbahn ausbreiten. Danach wurden die Stoffe mit Bindemitteln abgestreut und aufgenommen. Weiterhin musste der Anhänger komplett entladen und die Fahrbahn von den Rüben gesäubert werden. Die Gudensberger Feuerwehr war mit 33 Einsatzkräften und insgesamt 6 Fahrzeugen vor Ort. Einsatzende für die Feuerwehr Gudensberg war erst um 21:55 Uhr. Die Feuerwehr Fritzlar rückte mit 4 Fahrzeugen und 22 Kräften aus.

Von Bernd Völske

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.