Einfach mal abschalten

Kati Mund und Peter Ries bieten eine Meditationsreihe für Spotify und Apple Music an

Yogalehrerin Kati Mund hat zusammen mit Musikproduzent Peter Ries eine Meditationsreihe auf Spotify entwickelt.
+
Yogalehrerin Kati Mund hat zusammen mit Musikproduzent Peter Ries eine Meditationsreihe auf Spotify entwickelt.

Die Gedanken zur Ruhe bringen – das wollen Yogalehrerin Kati Mund und Musikproduzent Peter Ries mit ihrer neuen Meditationsreihe für Spotify und Apple Music.

Fritzlar – Seine eigenen Gedanken einfach mal vergessen und Abstand zum Alltag schaffen – das wollen Kati Mund, die ein Yoga-Studio in Fritzlar hat, und Musikproduzent Peter Ries mit ihrer neuen Meditationsreihe auf den Musik-Streaming-Diensten Spotify und Apple Music bei den Hörern erreichen.

„Wir wollen mit dieser Reihe Menschen durch die Meditation führen“, sagt Peter Ries, der für die Musik der Meditationsreihe zuständig ist. Kati Mund spricht den Text zur Musik.

Die einzelnen Folgen der Meditationsreihe beschäftigen sich jeweils mit einem bestimmten Thema. Achtsamkeit ist das erste: „Die Zuhörer sollen sich von ihren Gedanken befreien – wir machen uns am Tag um die 65 000 Gedanken und irgendwann müssen wir zu uns selbst Stopp sagen“, sagt Kati Mund. Jeder Mensch mache sich Sorgen und manchmal seien diese völlig unberechtigt. „Das sind Energiefresser“, so Mund.

Meditationsreihe: Musik von Peter Ries und Text von Kati Mund

Die Idee zur Meditationsreihe hatte Peter Ries. „Ich will Musik machen, die eine Funktion erfüllt – sie soll nicht in den Charts kommen, sondern in die Herzen der Menschen“, sagt Ries. Die sanfte elektronische Musik stelle die Basis dar. Die 15-minütigen Folgen soll es in zweifacher Ausführung geben. Ries will eine Ausführung, bei der die Musikfrequenz höher ist und eine, wo sie niedriger ist. „Jeder kommt bei einer anderen Frequenz zur Ruhe und so wollen wir den Zuhörern eine Auswahlmöglichkeit geben“, sagt der Musikproduzent. Kati Mund wird aber bei beiden Optionen den gleichen Text sprechen.

Für den Text schreibt Mund sich ein Skript. Sie stellt den Hörern Fragen, die sie sich selbst im Alltag beantworten können. „Ich forme die Gedanken zu abstrakten Figuren um, damit sich der Zuhörer besser davon lösen kann“, sagt sie. Zwischendurch gebe es immer wieder Sprechpausen, damit man die Musik für sich fühle.

Bei der Meditationsreihe geht es allerdings nur um das reine Zuhören – es werden nebenbei keine Yoga-Bewegungen gemacht. „Yoga besteht aber auch daraus, sich einfach von seinen Gedanken zu befreien“, sagt Mund.

Meditationsreihe: Erste Folge erscheint am 12. November 2021

Für Kati Mund ist es eine große Ehre mit Peter Ries zusammen zu arbeiten. „Ich habe mich riesig gefreut, als er mich angerufen hat und mir von seiner Idee erzählt hat – da war ich sofort dabei“, sagt die Yogalehrerin. Peter Ries hat bereits für Sänger wie Culture Beat, Xavier Naidoo und Sandra gearbeitet. Zudem hat er Werbe-Hits für Firmen wie Jacobs-Kaffee und Coca-Cola geschrieben.

Die erste Folge soll es am 12. November auf Spotify und Apple Music geben. Danach sollen im zweimonatigen Rhythmus weitere Folgen erscheinen. „Wenn die Nachfrage sehr hoch ist, dann verkürzen wir vielleicht auch die Zeit zwischen den Folgen“, sagt Ries.

In den nächsten Episoden soll es dann unter anderem um die Themen Selbstwertstärkung und den Erfolg im Alltag gehen.
Mit dem Stichwort Meditationsreihe findet man die Folgen bei den Musik-Streaming-Diensten. (Lea Beckmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.