Totalschaden nach Zusammenprall 

Zwei Verletzte: Auto fuhr in Fritzlar ungebremst auf Lastwagen auf

+
Unfall in Obermöllrich: Die Autofahrerin und der Lastwagenfahrer wurden verletzt. 

Bei einem Unfall in Obermöllrich wurden am Montag eine Autofahrerin aus Fritzlar und ein Lastwagenfahrer verletzt.

Eine 55-jährige Frau aus Fritzlar hat sich bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen erhebliche Verletzungen zugezogen. Sie fuhr mit ihrem Auto ungebremst auf einen Lastwagen auf, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war die Frau gegen 8.30 Uhr im Fritzlarer Stadtteil Obermöllrich unterwegs. Nach Angaben der Polizei fuhr die Frau mit ihrem Opel Corsa aus Fritzlar kommend in Richtung Cappel.

Vor ihr fuhr ein 44-jähriger Lastwagenfahrer aus Obermöllrich. Der Mann musste vor der Kreuzung in der Ortsmitte verkehrsbedingt anhalten.

Schwerer Unfall in Fritzlar: Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Vermutlich bemerkte die 55-jährige Frau das nicht rechtzeitig, heißt es von der Polizei. Ihr Wagen fuhr ungebremst auf den Lastwagen auf. Da dieser einen intakten und vorschriftsmäßigen Unterfahrschutz hatte, geriet das Auto der Frau nicht unter den Lastwagen. Trotzdem entstand an dem Opel Totalschaden. Die Fahrerin aus Fritzlar wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt und nach einer Behandlung durch einen Notarzt im Rettungswagen ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht. Auch der Lastwagenfahrer verletzte sich bei dem Unfall.

Den Sachschaden am Fahrzeug der Frau gibt die Polizei mit 8000 Euro an. Am Lastwagen entstand nach Schätzungen der Beamten ein Schaden von 300 Euro.

Die Feuerwehren aus den Fritzlarer Stadtteilen Obermöllrich und Cappel sicherten die Unfallstelle ab. Die Brandschützer beseitigen zudem ausgelaufene Betriebsstoffe. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.