1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg

Ganoven fordern nach angeblichem Unfall viel Geld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claudia Brandau

Kommentare

Polizei im Einsatz
Polizei (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Telefonbetrüger haben am Donnerstag Menschen in Gudensberg, Edermünde, Fritzlar, Frielendorf angerufen und sich als Polizisten ausgeben.

Schwalm-Eder – Die angeblichen Beamten erzählten, dass ein naher Verwandter des Angerufenen einen Unfall verursacht habe, ein Mensch sei verletzt oder gar getötet worden. Sie forderten Geld, die Beträge lagen im mittleren fünfstelligen Bereich:Nur eine hohe Kaution könne eine Festnahme abwenden.

Die Betrüger hatten keinen Erfolg, alle Angerufenen erkannten die Masche und beendeten frühzeitig die Gespräche und informierten zudem die Polizei. Die hat Strafanzeigen gefertigt, die Kriminalpolizei ermittelt. Die Polizei warnt: Bei Zweifel sollte man auflegen, die Nummer der angeblichen Behörde im Internet oder Telefonbuch suchen und selbst dort nachfragen, ob die Angaben stimmen. Und vor allem: Nie Fremden finanzielle Auskünfte geben. Die Polizei fordere zudem kein Geld - schon gar nicht am Telefon. (Von Claudia Brandau)

Auch interessant

Kommentare