Doppelhaus wurde evakuiert

Ungedanken: Gasgeruch in Wohnhaus sorgte für Feuerwehr-Großeinsatz

Ungedanken. 58 Feuerwehrleute aus vier Wehren waren am Montagabend in Fritzlar-Ungedanken im Einsatz.

Große Aufregung gab es am Montagabend gegen 22 Uhr im Fritzlarer Stadtteil Ungedanken. Insgesamt 58 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ungedanken, Rothhelmshausen, Fritzlar und Bad Wildungen sowie ein spezieller Messtrupp aus Melsungen waren im Einsatz wegen eines vermeintlichen Gasalarms.

Bewohner eines Doppelhauses in der Hauptstraße hatten Gasgeruch und merkwürdige Geräusche gehört. Sie alarmierten die Feuerwehr, die samt Polizei und Rettungsdienst anrückte. Die Bewohner des Hauses, dazu gehörte ein Baby, wurden evakuiert, anschließende Messungen ergaben keinen Hinweis auf austretendes Gas.

Nach 90 Minuten, in denen das Haus auch durchlüftet wurde, konnten die Bewohner wieder zurückkehren. Eine Fachfirma wird die Gasanlage prüfen. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.