Gedenken an den Holocaust mit Filmbeitrag

Fritzlar. Eine Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag findet am Mittwoch, 27. Januar, ab 19.30 Uhr im Hardehäuser Hof in Fritzlar statt. Es wird der Film „Heimsuchung“ gezeigt, in dem Anna Ranasinghe, geborene Katz, mitspielt. Ihre Familie gehörte zu den jüdischen Familien in Fritzlar, ihr Vater war hier geboren worden. Pfarrer i.R. Paulgerhard Lohmann und seine Frau lesen außerdem Gedichte von ihr vor.

Der Abend dient dem Gedenken, aber auch der Vorbereitung des Besuchs von Anna Ranasinghe im Juni. Dann sollen Gedenktafeln an die ermordeten Juden aus Obermöllrich, Ungedanken und Züschen angebracht werden.

Der Eintritt ist frei, es gibt eine Sammlung sowie einen Büchertisch. (ula)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.